Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Führung überrascht den ASV

Vreden Auch mit einem neuen Trainer bleibt der ASV Ellewick auf der Talfahrt in der Fußball-Bezirksliga: Im Keller-Derby kassierte der ASV beim Debüt von Matthias Wesseler (Foto) eine 2:3 (1:3)-Niederlage gegen die DJK Eintracht Stadtlohn.

11.11.2007

Führung überrascht den ASV

<p>Hätte am liebsten die "ganze Welt" umarmt: DJK-Doppels-Torschütze und "Spieler des Tages" Cihan Dogan. Mathmann</p>

Die Wolken über dem Ellewicker Stadion wurden gestern zusehends dunkler: Hatte die November-Sonne im ersten Abschnitt die Gastgeber ebenso kurzzeitig überrascht wie deren 1:0-Führung durch Hendrik Sahlmer (17.), so kündigte sich spätestens nach dem übermotivierten Einsatz von Keeper Mario Florin gegen Cihan Dogan sowie dem Elfmeter-Tor von Klaudio Kolakovic zum 1:1-Ausgleich (18.) ein ordentliches Unwetter an. Das brach dann über den ASV herein, als der "Spieler des Tages", Cihan Dogan, zum 2:1 (21.) und 3:1 (30.) für die Gästeelf aus Stadtlohn ausholte.

"Wir haben gleich in der Anfangsphase ziemlich viel Glück gehabt", blickte Wesseler nach Spielschluss auf die ersten 15 Minuten seiner Bezirksliga-Trainer-Laufbahn zurück.

Die Stadtlohner initiierten in Ellewick ein höchst intensives Spiel: Nach nur 100 Sekunden landete eine Direktabnahme von Mark Erning nach Kolakovic-Flanke im Tor-Aus, ebenso wie ein erster Vorstoß von Dogan, der das Ziel nur knapp verfehlte (4.). Auch einem sehenswerten Doppelpass-Spiel zwischen Kolakovic und Dogan blieb die Krönung versagt (9.) - schließlich ließ Sebastian Weßels eine vierte Großchance für die DJK aus (16.).

"Wir spielen einen richtig guten Ball", freute sich DJK-Trainer Bernd Dirksen - nach 17 Minuten wäre ihm die gute Laune fast vergangen, als Hendrik Sahlmer "wie aus heiterem Himmel" die ASV-Führung schaffte. Dirksens Mine hellte sich Sekunden später beim Strafstoß-Tor von Kolakovic deutlich auf und geriet zu einem zufriedenen Lächeln, als Dogan zwei sehenswerte Aktionen im Zusammenspiel mit Andreas Volmer und Mark Erning zur 3:1-Halbzeitführung abschloss. Kolakovic boten sich unmittelbar vor dem Seitenwechsel zwei Chancen zum möglichen 4:1.

Der große DJK-Druck ebbte in Durchgang zwei merklich ab - der ASV schwamm sich immer mehr frei, ohne allerdings große Gefahren für die DJK heraufbeschwören zu können. Während auf der anderen Seite ein vermeintlicher Treffer von Kolakovic nicht anerkannt wurde (54.), nutzte der eingewechselte Mark Bensing seine Chance zum 2:3-Endstand (91.). bml

Führung überrascht den ASV

<p>Hätte am liebsten die "ganze Welt" umarmt: DJK-Doppels-Torschütze und "Spieler des Tages" Cihan Dogan. Mathmann</p>