Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

GW Lünten prüft SC Südlohn

Kreis Das Spitzenspiel der Kreisliga findet am Sonntag in Südlohn statt. Um 15 Uhr trifft der heimische SC Südlohn auf die Elf von GW Lünten.

16.08.2007

Beide Mannschaften waren zum Auftakt der neuen Serie erfolgreich. GW Lünten kam im Heimspiel gegen den SV Heek zu einem 3:0-Erfolg und er SC Südlohn blieb als Gast bei Eintracht Ahaus mit 2:0 siegreich.

"Das war eine solide Leistung, die drei Punkte haben wir uns ehrlich verdient", kommentierte Trainer Christian Lanfer den ersten Auswärtssieg in der neuen Serie. "Spielerisch haben wir unser Potenzial aber noch nicht ausgeschöpft, da ist noch eine klare Steigerung möglich". Mannschaft und Coach freuen sich auf den Vergleich mit der Elf aus Lünten, die nach Ansicht des Südlohner Trainers mit zum engen Favoritenkreis um Meisterschaft und Aufstieg zählt. "GW hat sich mit bekannten und guten Fußballern verstärkt, da wartet keine leichte Aufgabe auf meine Mannschaft".

Die Südlohner Fußballer rechnen beim ersten Heimspiel mit einer großen Kulisse und wollen die drei Punkte am Ort behalten. "Das wird aber nur gelingen, wenn wir die Zweikämpfe für uns entscheiden und unser Leistungspotential zu 100 Prozent abrufen", nahm der Coach seine Spieler in die Pflicht. Personelle Sorgen hat der SC Südlohn zurzeit nicht.

Als richtungsweisende Begegnung sieht der Lüntener Trainer Andreas Hemsing das Gastspiel seiner Mannschaft in Südlohn.

"Wir haben Respekt vor den Gastgebern, sind aber auch gut vorbereitet", sagt der Coach im Gespräch mit der Münsterland Zeitung. Für Hemsing ist der SC Südlohn jetzt stärker als im Vorjahr. "Wenn wir in Südlohn bestehen, wäre das auch eine gute Standortbestimmung für die eigene Leistungsfähigkeit". Verzichten muss GW Lünten am Sonntag auf Roy Wöhrmann.

Nach dem 0:0 im Auftaktspiel gegen den FC Oeding stellt sich Union Wessum am Sonntag auswärts bei Arminia Gronau vor. jok

2. Spieltag, 19. August

TuS Wüllen - Eintr. Ahaus II n.R.

SV Heek - FC Epe II n.R.

SuS Stadtlohn II - Vorw. Gronau 13 Uhr

VfB Alstätte - SpVg Vreden II

Vorwärts Epe II - FC Vreden

SC Südlohn - GW Lünten

Arm. Gronau - Union Wessum

FC Oeding - FC Ottenstein