Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Henrike Reiners erturnt sich den zweiten Rang

08.11.2007

Wüllen Die Liga-Turnerinnen des TuS Wüllen nutzten den in Sendenhorst ausgetragenen Münsterland-Cup für eine Standortbestimmung vor dem Aufstiegswettkampf zur Landesliga 1.

Fünf Turnerinnen starteten in der offenen Klasse der KM 1 (Anna und Katharina Schalk) und in der etwas leichteren Klasse der KM 2 (Sophia Grünewald, Henrike Reinders und Gabriele Venhues).

In der KM 1 hatten es die Wüllener Mädchen ausschließlich mit den Oberligaturnerinnen zu tun. Nach dem Balkenturnen musste Katharina Schalk aufgrund einer Fußverletzung den Wettkampf abbrechen. Anna Schalk turnte weiter in Richtung Podest. Fehlerfreie Übungen am Balken und Sprung brachten sie mit erturnten 46,85 Punkten auf rang drei. In der Klasse der KM 2 starteten die Wüllenerinnen am Barren. Sophia Grünewald und Henrike Reinders konnten sich unter den Top zehn platzieren. Am Balken brillierte Gabriele Venhues und holte auf. Reinders und Grünewald turnten sichere Übungen und marschierten auch dank sicherer Überschläge am Tischsprung in Richtung Top fünf. Beim Bodenturnen gelang Reinders noch einmal eine Top-Übung. Sie schaffte in der Gesamtwertung Platz zwei. Venhues landete im Gesamtklassement auf Rang sechs. Bei den älteren Turnerinnen patzte Sophia Grünewald, die bis dahin einen ausgezeichneten Wettkampf geturnt hatte, am letzten Gerät. Sie fiel aus den anvisierten Top zehn, erreichte am Ende 15.