Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hervest startet nach der Pause durch

Anzeige

Hervest Mit einem am Ende auch in der Höhe verdienten 5:0-Erfolg über die DJK Spvgg. Herten 2 übernahm SuS Hervest-Dorsten am gestrigen Nachholspieltag wieder die Tabellenführung in der Kreisliga B West. Eine Offenbarung war die Leistung der Hervester aber über weite Strecken nicht.

Kreisliga B West RE

SuS Hervest - DJK Herten 2 5:0

In den ersten 45 Minuten war das Spiel der Gastgeber von immer wiederkehrenden Ballverlusten geprägt. Kaum eine Kombination erreichte mehr als zwei Stationen, dann war das Leder im Aus oder beim Gegner gelandet. Dass Chancen dabei Mangelware blieben, versteht sich.

Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit hatten die Hervester klare Einschussmöglichkeiten, doch Thomas Homann scheiterte am Pfosten (40.) und Spielertrainer Dieter Götz zielte knapp vorbei (45.).

Die Hervester Führung entsprang denn auch ganz passend einem Torwartfehler des Hertener Keepers, der eine Homann-Ecke ins eigene Tor faustete (52.).

Dieses 1:0 öffnete dann aber die Torschleusen und Michael Pröpper bewies einmal mehr seinen Torriecher. In der 55. und 79. Minute profitierte der Goalgetter von guten Vorlagen von Markus Kirschmann und Gerrit Lukas, dazwischen zirkelte er einen direkten Freistoß aus 18 Metern zum 3:0 ins Hertener Tor (65.).

Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte in der 90. Minute schließlich der eingewechselte Karim Brahim, kurz zuvor hatte Dieter Götz mit einem Pfostentreffer Pech gehabt (89.). al

Anzeige
Anzeige