Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hohes Niveau ist garantiert

SCHWERTE Titelverteidiger Christian Schäffkesführt das Teilnehmerfeld der Internationalen Westfälischen Tennismeisterschaften der Herren-30-Klasse an, die vom 29. August bis 2. September auf der Anlage des TC Rot-Weiß Schwerte an der Emil-Rohrmann-Straße stattfinden. Gespielt wird erstmals um den "DEW-21-Cup".

Anzeige
Hohes Niveau ist garantiert

<p>Ex-Daviscupspieler Jens Knippschild kommt nach Schwerte. privat</p>

Turnierorganisator Matthias Gräser hat es geschafft, das ohnehin schon immer hochkarätig besetzte Teilnehmerfeld in diesem Jahr nochmal zu toppen - sicherlich auch eine Folge der Tatsache, dass das Turnier erstmals den Status einer Westfälischen Meisterschaft genießt.

Schäffkes ist nicht der einzige Crack, der Tennis auf hohem Niveau garantiert: Andrei Cherkasov oder Karsten Braasch sind weitere Namen, die nicht nur Tennis-Insidern ein Begriff sind.

Und dann hat Gräser noch weiteres "Bonbon" am Start: Mit Jens Knippschild (32), der eine "Wildcard" erhält, bereichert ein ehemaliger Daviscup-Spieler das Schwerter Turnier, der ebenso wie Axel Pretzsch (wir berichteten) erstmals in Schwerte aufschlagen wird.

Gerade von Letztgenanntem verspricht sich Matthias Gräser eine Menge: "Mit Axel Pretszch habe ich einen echten Herausforderer für Christian Schäffkes verpflichten können. Mal sehen, ob er ihn vom Thron stoßen kann", so Gräser.  

Der derzeitige Stand des Teilnehmerfeldes: Christian Schäffkes, Andrei Cherkasov, Frank Potthoff, René Heidbrink, Adam Barnes, Karsten Braasch, Darek Nowicki, Michael Schmidtmann, Pierre Faber, Axel Pretzsch, Kai Vogler, Jens Kemke, Markus Liesen und Jens Knippschild per "Wildcard". Dazu kommen zwei Qualifikanten.

Anzeige
Anzeige