Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Fußball-Kreisliga A

Holzpfosten Schwerte: Ins Nachholspiel mit Kampf und Leidenschaft

Schwerte Gegen den Tabellenelften stehen die Holzpfosten im Nachholspiel am Freitagabend unter Zugzwang. Ein sieg muss her, sonst wird es finster im Abstiegskampf.

Holzpfosten Schwerte: Ins Nachholspiel mit Kampf und Leidenschaft

Fabian Raulf (Mitte) kommt hier im Spiel gegen Letmathe einen Schritt zu spät. Das soll sich für die Holzpfosten im Nachholspiel gegen VTS Iserlohn ändern. Foto: Manuela Schwerte

Die Lage für Holzpfosten Schwerte 05 im Kampf um den Klassenerhalt der Iserlohner Fußball-Kreisliga A ist prekär. Als Vorletzter stehen die „Pfosten“ auf einem Abstiegsplatz und haben vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer – da wird ein Sieg im Nachholspiel am Freitag um 20 Uhr im EWG-Sportpark, Am Hohlen Weg, gegen den Tabellenelften VTS Iserlohn fast zur Pflicht.

Co-Trainer Leon Weiß, der für Chefcoach Joel Ahrens (Urlaub) übernimmt, redet nichts schön: „So tief stand die erste Mannschaft noch nie im Abstiegskampf“, sagt Weiß, versprüht zugleich aber auch Zuversicht: „Verrückterweise ist trotzdem weiter alles drin. Wir werden die verbleibenden fünf Spiele als Endspiele angehen und wollen uns kämpferisch wie leidenschaftlich präsentieren.“

Allerdings präsentiert sich VTS in der Rückrunde stark. Dies haben die „Pfosten“ auch in der ersten Halbzeit des am 22. April wegen Gewitters abgebrochenen Spiels (0:0) erlebt. „Wir wollen eine stabile Defensive stellen und uns vorne Erfolgserlebnisse holen“, sagt Weiß. Es gibt jedoch weiterhin viele Ausfälle, weshalb Futsaler Nils Klems sowie Tobias Neumann und Nico Buschhaus aus der „Zweiten“ in den Kader rücken.

Die Verantwortlichen haben im Vorfeld die Werbetrommel gerührt und werden auch den Grill anwerfen. Deshalb hoffen sie auf große Unterstützung.

Anzeige
Anzeige