Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball-Kreisliga A

Holzpfosten holen wichtigen Sieg, Westhofen gleicht spät aus, Holzen verliert in Hörde

schwerte Gemischte Ergebnisse bei den drei Fußball-A-Ligisten: Die Holzpfosten Schwerte holten beim Tabellendritten Hemer drei wichtige Punkte. Der VfB Westhofen kam in letzter Minute noch zu einem Punkt. Nur der TuS Holzen-Sommerberg musste im Nachbarschaftsduell eine Niederlage einstecken.

Holzpfosten holen wichtigen Sieg, Westhofen gleicht spät aus, Holzen verliert in Hörde

Holzpfosten-Verteidiger Tobias Kreutzer (re.) freute sich über einen wichtigen Auswärtssieg. Foto: Schwerte

Durch ein spätes Tor von Björn Schulte-Tillmann zum 1:1 holte der VfB Westhofen einen Punkt beim TuS Rahm. Die Gäste mussten nach einer Gelb-Roten Karte gegen Felix Brinkel die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl spielen.

Die Mannschaft von Sebastian Grundmann kam gut in die Partie und war das bessere Team, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. In der 42. Minute musste dann Felix Brinkel nach seiner zweiten Gelben Karte vorzeitig den Platz verlassen.

In der zweiten Hälfte gingen die Gastgeber dann schnell in Führung (49.). Dies war nach Aussage von Grundmann auch die einzig gute Situation der Gastgeber. Westhofen blieb auch mit einem Spieler weniger dran, der Ausgleich sollte jedoch zunächst nicht gelingen.

In der Schlussphase machten die Gäste dann auf und Torhüter Patrick Klose war gleich mehrfach bei Kontern gefordert.

In der Nachspielzeit wurde die Leistung der Westhofener dann doch noch belohnt: Nach einem langen Ball von Marvin Malcherczyk war Schulte-Tillmann zur Stelle und traf zum umjubelten 1:1-Ausgleich.

TuS Rahm - VfB Westhofen 1:1 (0:0)

Westhofen: Patrick Klose, Matthias Knufmann (56. Björn Schulte-Tillmann), Felix Brinkel, Lars Maron, Alexander Hueck, Mark Moldenhauer (70. Maurice Chriske), Julian Rodewald, Yannick Hoffmann (77. Stefan Miller), Pascal Monczka, Anton Bibaj, Marvin Malcherczyk.

Tore: 1:0 (49.), 1:1 Schulte-Tillmann (90.+2).

Gelb-Rot: Brinkel (42. wiederholtes Foulspiel).

Eine vermeidbare Niederlage für Holzen

Im Nachbarschaftsduell beim Hörder SC stand der TuS Holzen-Sommerberg am Ende mit leeren Händen da. Das Team von Trainer Georgios Tatsis musste sich nach einer 2:1-Führung durch zwei Gegentore noch mit 2:3 geschlagen gegen. Ein Foulelfmeter und ein Eigentor von Tim Polityeki waren drehten das Blatt.

„Es war eine vermeidbare Niederlage. Die Mannschaft hat viel abgerufen. Wir haben ein Chancenverhältnis von 10:4 und verlieren am Ende. Das ist schon brutal“, analysierte Holzens Trainer Georgios Tatsis, der wegen der Personalnot auch wieder acht Minuten als Spieler auf dem Feld stand.

Hörder SC - TuS Holzen-Sommerberg 3:2 (1:0)

Holzen: Andreas Lichtner, Florian Klose, Christian Siebert, David Störmer, Florian Kaiser, Leandro De Oliveira Beirigo, Tim Polityeki, Max Kothe, Manuel Bauer (66. Arne Werner), Kresimir Kegalj, Christopher Herwert (74. Jan Kruse).

Tore: 1:0 (9.), 1:1 Kaiser (51.), 1:2 Herwert (60.), 2:2 (75., Foulelfmeter), 3:2 (79., Eigentor Polityeki).

Dedner und Martella sichern wichtigen Sieg

Erleichtert gingen die Holzpfosten Schwerte vom Platz und klatschten sich gegenseitig ab. Soeben hatten sie etwas überraschend den Tabellendritten Hemer Erciyes mit 3:1 besiegt – der erste Sieg seit November. Noch erleichterter dürften die „Pfosten“ gewesen sein, als sie wenig später aufs Handy guckten. Nahezu alle Mitkonkurrenten im Abstiegskampf hatten ebenfalls gepunktet.

In der ersten Halbzeit dominierten die Holzpfosten die Hemeraner Gastgeber. Als Winterneuzugang Patrick Dedner freistehend zum 1:0 einschob (17.), hatten Troiano, Schniewind und Kleine schon aus bester Position vergeben. Hinten ließen die Schwerter nichts zu. Und als Dedner mit dem Pausenpfiff den Doppelpack klarmachte, schienen die Holzpfosten in einer guten Ausgangslage für die zweite Halbzeit.

Aber Hemer kam nun stark aus der Kabine und drückte auf den Anschluss, der Erciyes in der 79. Minute gelang. Doch unmittelbar nach dem Anstoß legte Cristian Martella mit einem Linksschuss nach – der 3:1-Endstand. „Ich bin stolz auf die Jungs. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt“, meinte Trainer Joel Ahrens.

Hemer Erciyes - Holzpfosten Schwerte 1:3 (0:2)

Schwerte: Maximilian Sonneborn, Tobias Kreutzer, Stephan Kleine (73. Tobias Malek), Fabian Raulf (57. Cristian Martella), Dennis Hegemann, Patrick Dedner, Lennart Schniewind, Bastian Bolst, Domenico Troiano, Daniel Martella (70. Sarusan Karunamoorthy), Kai Kunsmann.

Tore: 0:1 (17.), 0:2 (45., beide Dedner), 1:2 (79.), 1:3 Cristian Martella (80.).

Anzeige
Anzeige