Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Futsal-Regionalliga

Holzpfosten siegen - und rücken vor auf Platz drei

SCHWERTE Das war ein Futsal-Spieltag ganz nach dem Geschmack der Holzpfosten Schwerte. Neben dem eigenen 5:2-Erfolg gegen Bayer Uerdingen gab aus Schwerter Sicht auch noch die Niederlage der Konkurrenz aus Langschede gegen Wuppertal Anlass zur Freude.

Anzeige
Holzpfosten siegen - und rücken vor auf Platz drei

Auch in Uerdingen erfolgreich: die Holzpfosten Schwerte.

Die Folge: Die „Pfosten“ machten einen Sprung auf den dritten Tabellenplatz der Regionalliga. Gegen die Krefelder, die vor dem Spiel vor den Schwertern standen, setzte sich das Team um Spielertrainer Nils Klems im Verlaufe der zweiten Halbzeit eindeutig durch. Zunächst aber diktierte der Gegner die Partie. Nachdem Keeper Daniel Otto bei einem Pfostenschuss noch mit Fortuna im Bunde war, ging Uerdingen in der neunten Minute in Führung. In Person von Torjäger Oldenburg egalisierten die Schwerter jedoch postwendend. Das gleiche Spiel dann in der Endphase des ersten Spielabschnitts: Erneut legte Bayer vor, doch wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff hatte Florian Ruß die passende Antwort parat – das nennt man wohl ein Tor zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt.

Jedenfalls blieb dieses Gegentor bei den Uerdingern nicht ohne Wirkung. Die Holzpfosten waren nach der Pause ziemlich eindeutig der Chef im Ring. Oldenburgs zweites Tor bescherte acht Minuten nach Wiederanpfiff die erste Führung, die Kunsmann fünf Minuten später mit einem strammen Schuss ausbaute. Uerdingen setzte nun alles auf eine Karte und nahm den Torwart zu Gunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Parkett. Auch diese Maßnahme konnte die „Pfosten“ aber nicht gefährden. Im Gegenteil: Martin Baumdick nutzte die Gunst der Stunde und hob den Ball aus der eigenen Hälfte ins verwaiste Uerdinger Tor – der einmal mehr stark vertretene Holzpfosten-Anhang hatte endgültig allen Grund zum Jubeln.

TEAM UND TORE
Schwerte:


Tore:

Anzeige
Anzeige