Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Igelbüscher bricht den Bann

Kirchhellen Der VfB Kirchhellen hat wie erwartet die zweite Runde des Kreispokals erreicht. Beim B-Ligisten Falke Gelsenkirchen gewannen die Damm-Kicker nach einem glanzlosen Spiel mit 2:0.

DFB-Kreispokal, 1. Runde

Falke GE - VfB Kirchhellen

0:2 (0:0)

Die Gastgeber haben zwar betont defensiv gespielt, versuchten aber dennoch zu Chancen zu kommen und mitzuspielen. Wann immer es aber brenzlig wurde stand die VfB-Defensive sicher. Eine gute Leistung zeigte vor allem der junge Jan Bergemann, dem Trainer Klaus Damm große Einsatzfreude und Übersicht bescheinigte.

Der VfB war bemüht, ein frühes Tor zu schießen, um die Falken aus der Reserve zu locken. Es gab auch viele Chancen, aber auch die besten wurden nicht genutzt. Sowohl Stefan Kahnert, als auch Uli Vogel standen völlig frei dem Tor, setzten das Leder aber neben den Pfosten.

So richtig zufrieden war Klaus Damm mit der Spielanlage seiner Mannschaft nicht: "Der Ball war viel zu oft in der Luft. Außerdem haben wir im Aufbau zu viele Fehler gemacht und meist bei zwei Pass-Möglichkeiten genau die falsche gewählt." Glücklicher war er hingegen mit seinen Einwechslungen. In der 63. Minute kam Sven Igelbüscher (Foto) ins Spiel, und zwei Minuten später erzielte er auch die lang ersehnte Führung für die Gäste.

Stefan Kahnert sorgte dann für die endgültige Entscheidung. Er bekam im Strafraum eine schöne Flanke serviert, lupfte den Ball über seinen Gegenspieler und jagte das Leder volley zum 2:0 in den Kasten (70.).

Ärgerlich war die gelb-rote Karte gegen Oli Wittig wegen Meckerns (74). In Unterzahl stand der VfB nun etwas tiefer und lauerte auf Konter, die aber allesamt unzureichend vorgetragen wurden. In der zweiten Runde trifft Kirchhellen am 28. August um 19.30 Uhr auf Adler Ellinghorst. weih

Statistik

VfB: Brüning, Wittig, Bergemann, Berghoff (63. Igelbüscher), Zolna, Große-Beck, Vogel, Musial, Halilovic (46. Salm), Kahnert, Warring (60. Erdmann).

Tore: 0:1 Igelbüscher (65.), 0:2 Kahnert (70.).

Anzeige
Anzeige