Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In Schützenfest-Stimmung

Wessum/Kreis Als Thron-Inhaber der Kreisliga A hat sich der SC Südlohn schon am gestrigen Abend in allerbester Schützenfeststimmung präsentiert: Mit einem 8:1-Sieg beim FC Epe II läuteten die Südlohner die drei "tollen Schützenfesttage" der Bürgerschützen ein.

24.08.2007

U. Wessum - SV Heek 2:1

Was sich am gestrigen Abend auf dem Wessumer Sportgelände zunächst als "echter Abstiegskampf" zu entwickeln drohte, entpuppte sich nach dem Seitenwechsel zumindest aus Sicht der Gastgeber zu einem flotten, druckvollen Spiel. Aber: Spielerische Glanzleistungen blieben aus, das beide Kontrahenten fast schon mit dem "letzten Aufgebot" antreten mussten. Die Gäste aus Heek legten mit unfreiwilliger "Mithilfe" von Andreas Herrmann nach drei Minuten die Führung vor: Das Union-Foulspiel an Philipp Büning nutzte Marius Lürick per Strafstoß. Und auch die zweite Halbzeit begann mit einem schnellen Treffer: Diesmal war der agile Daniel Gehling zur Stelle, um den Ausgleich zu markieren (47.). Und als sich Bernd Wittland bei einem harten Linksschuss ein Herz fasste, war das 2:1 und der Endstand fällig (69.).

FC Epe II - SC Südlohn 1:8

"Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der FC seine erste Chance verwertet hätte...." - SC Südlohns Spielertrainer Christian Lanfer kam am gestrigen Abvend einen Moment lang ins Stocken. Aber: Der Aufsteiger ließ die Möglichkeit verstreichen - und der Tabellenführer kam in Fahrt. Jörg Krüchting (8.), Markus Krüchting (16.; 25.) und Bernd Nienhaus (37.; 45.) brachten das Gästeteam bis zum Pausentee mit 5:0 in Führung. Und die LAnfer-Elf war auf den Geschmack gekommen, besonders Torjäger Markus Krüchting: Mit einem lupenreinen Hattrick (52.; 60.; 75.) schraubte er das Ergebnis bis 8:0 hoch, ehe der Spitzenreiter dem Gastgeberteam in der 85. Minute und dessen Angreifer Sven Terglane den Ehrentreffer zum 1:8 erlaubten. "Jetzt beginnen die tollen Tage in Südlohn - am Dienstag gehts mit dem Fußball weiter", strahlte Lanfer. bml