Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jannis Oing fährt auf den siebten Platz vor

Radsport

Bei den Deutschen Trial-Meisterschaften in Neuburg an der Donau ist Jannis Oing vom Trialclub Stadtlohn auf Rang sieben vorgefahren.

STADTLOHN

23.05.2012
Jannis Oing fährt auf den siebten Platz vor

<p>Jannis Oing vom Trialclub Stadtlohn.

Als amtierender NRW-Meister in der Klasse Schüler kämpfte Oing im Bike-Trial der Klasse 20 Zoll. Bei Sonne und sehr schwülen Temperaturen waren an zwei Tagen je drei Runden mit sechs Sektionen zu bezwingen. Die Sektionen waren aus ungewohntem Naturstein gebaut. Dazu kam noch die sehr steile und hohe Anordnung der Hindernisse. Die Vorbereitung in einem Trainingslager über Ostern in Kroatien konnte dies für den "Flachländer" Jannis Oing nur bedingt ausgleichen. Zum Auftakt war der Stadtlohner noch recht nervös, so dass ihm noch einige Konzentrationsfehler unterliefen und er mit dem achten Rang auch nicht so ganz zufrieden war. Am zweiten Tag hatte er sich schon ein wenig besser auf das Gelände eingestellt, so dass er besser in den Wettkampf fand und sich um zwei Plätze auf Rang sechs vorschieben konnte. In der Gesamtwertung resultierte daraus dann ein siebter Platz.

Der Stadtlohner Radsportler nahm zum ersten Mal mit dem neu gegründeten Team Bikers-Base-Crew an den Meisterschaften teil. Das Team besteht aus drei norddeutschen und fünf süddeutschen Fahrern. Ihnen gelang mit einem dritten Platz in der Mannschaftswertung direkt der Sprung auf das Podest. Zur Zeit bereiten sich die Stadtlohner Trial-Fahrer intensiv auf den fünften Lauf zur Norddeutschen Meisterschaft am 8. Juni in Bad Endbach vor.