Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kalwa-Elf zeigt ihr zweites Gesicht

Das war wohl nichts: Der VfB Westhofen bot nur eine Woche nach dem tollen Saisonstart eine durchweg enttäuschende Leistung und war am Ende mit der 0:2-Niederlage beim TuS Stockum noch gut bedient.

Dabei waren die Gastgeber bei weitem nicht so überlegen. Die Kalwa-Elf präsentierte sich völlig von der Rolle. Während der gesamten Partie hatten die Westhofener mit viel gutem Willen ganze zwei Torchancen. Im zweiten Durchgang waren die Gäste zwar bemüht, doch nach dem 0:2-Rückstand war die Partie gelaufen. Stockum vergab seinerseits zahlreiche gute Kontergelegenheiten und hätte die Partie deutlich höher für sich entscheiden müssen.

Dabei kombinierten die Westhofener zu Beginn der Begegnung noch flüssig nach vorne. Am Strafraum war jedoch stets das Ende der Fahnenstange erreicht. Torchancen: Fehlanzeige. Vielmehr musste Klems auf der Gegenseite auf der Torlinie klären. Sieben Minuten später schlief die gesamte Hintermannschaft bei einem Freistoß - 1:0 für Stockum.

Kurz nach dem Seitenwechsel gingen Klems und Seelbach an der Seitenauslinie nicht energisch genug zu Werke, die daraus resultierende Flanke landete genau auf dem Kopf des kleinsten Akteurs auf dem gesamten Platz - 2:0 für Stockum. Es machte nicht den Anschein, als könnten die Westhofener sich nochmal gegen die Niederlage stemmen.

Zwar wurde das Spiel mit den Hereinnahmen von Krzemien, Ferenc und vor allem Komander besser, es fehlte aber weiter an der nötigen Durchschlagskraft. Ferenc vergab die beste Gelegenheit freistehend aus elf Metern. Bezeichnend für die Westhofener Leistung war der dritte Freistoß von Kolodziej in der Partie, der wie seine Vorgänger sich in den Wäldern hinter dem Stockumer Sportplatz verirrte.

Bastian Bergmann

TuS Stockum - VfB Westhofen 2:0 (1:0)

Westhofen: Thorsten Hartleb, Nils Klems, Daniel Hueck, Dawid Sappich, Benny Meyer, Marc Seelbach, Adrian Kolodziej, Lukas Wieczorek (65. David Komander), Stefan Miller (46. Christoph Ferenc), Sebastian Biermann, Dennis Aumüller (46. Robert Krzemien).

Tore: 1:0 (32.), 2:0 (50.).

Anzeige
Anzeige