Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleine-Homann trainiert für die WM

Dorsten Zwei Wochen vor der Senioren-Leichtathletik- Weltmeisterschaft 2007 vom 4. bis 15. September im italienischen Adria-Ort Riccione holt sich der Dorstener Egon Kleine-Homann im Training den letzten Schliff.

An Spezialgeräten trainiert Kleine-Homann im Fitness-Studio die Optimierung der Bewegungsabläufe. Bei der WM startet er in der Altersklasse M65 über 400 und 800 m. Die Konkurrenz ist groß. Mehr als 50 Senioren aus aller Welt bewerben sich um einen guten Platz im Zwischenlauf, um den Einzug in den Endlauf oder um den Weltmeistertitel.

Ebenso heiß umkämpft ist ein Platz in der 4 x 400-m-Nationalstaffel, und auch über 800 m hat Kleine-Homann sich mit 55 Mitbewerbern auseinander zu setzen.

Die Vorbereitungen laufen in aller Welt auf Hochtouren. Mehrere Tausend Teilnehmer sind für die einzelnen Disziplinen gemeldet und alle fiebern diesem Großereignis entgegen.

Für die Wettkampfstätten findet der Dorstener WM-Teilnehmer schon im Vorfeld lobende Worte: "Die Wettkämpfe finden in drei wunderschönen Stadien rund um Riccione, an der Adria gelegen, statt." Und nicht nur die acht Tartan-Rundbahnen lassen den Dorstener schwärmen: "Von solchen Verhältnissen können die Leichtathleten in unserer Region nur träumen."

Anzeige
Anzeige