Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lanfer baut auf starke Abwehr

07.08.2007

Südlohn Christian Lanfer ist heilfroh, dass sich die Abwehrreihe seines A-Liga-Teams in der Vorbereitungszeit in einer guten Verfassung zeigt: "In den letzten vier Testspielen haben wir nur zwei Gegentore zugelassen", zieht er für den SC Südlohn Bilanz. Und diese gute Form wird am heutigen Abend nötig sein, um die Bezirksliga-Stürmer von Vorwärts Epe in Schach zu halten.

Um 19 Uhr wird im Roncalli-Stadion das letzte Nachholspiel der Auftaktrunde um den sechsten "Krombacher-Pokal auf Kreisebene" ausgetragen. "Vorwärts Epe hat mit Spielertrainer Robert Weegerink sowie den Spitzen Niels Oude-Alink und Björn Stoth torgefährliche Angreifer - der Bezirksligist geht ganz klar als Favorit auf den Platz", urteilt Lanfer. Aber: "Wir werden unsere Chancen suchen und finden."

Dabei baut Lanfer auch auf seinen Nachwuchsmann Roland Hueske (Foto), der in den Vorbereitungsspielen einen starken Eindruck hinterlassen hat. "Roland liefert im Mittelfeld eine engagierte Leistung ab, die es rechtfertigt, dass er zur Startelf gehört", lobt Lanfer. Verzichten muss der Südlohner Spielertrainer allerdings weiterhin auf Andy Tenbrake und Alex Musholt. Beide werden erst in den nächsten Tagen ins Mannschaftstraining zurück kehren. bml