Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Lust und Frust in Wulfen

Anzeige

Wulfen Während die Herren der Tennisfreunde Wulfen im nächsten Jahr wieder in der Kreisliga antreten müssen, dürfen sich die Wulfener Herren 40 nach ihrem Aufstieg auf spannende Spiele in der Bezirksliga freuen.

Bezirksklasse

Herren - TCT Rheine 2:7

Traurige Gesichter gab es am Napoleonsweg in Wulfen. Die Herren der Tennisfreunde steigen nach nur einem Jahr in der Bezirksklasse wieder in die Kreisliga ab. Beim entscheidenden Spiel gegen Rheine spielte Wulfen erneut nicht auf Bezirksklassenniveau und kassierte wie in der Vorwoche in Selm eine herbe 2:7-Niederlage. Auf Wulfener Seite konnte nur Hermann Lindner einen Punkt im Einzel einfahren. Den zweiten Punkt sicherte das Doppel Lüneborg / Lindner.

Bleibt das Team größtenteils zusammen, kann das Ziel in der kommenden Saison trotz der zuletzt schwachen Leistungen nur der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksklasse sein.

Bezirksklasse

ETuS Rheine - Herren 40 4:5

Die Herren 40 haben einen Spieltag vor Schluss frühzeitig den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Beim direkten Konkurrenten um die Meisterschaft hatte sich Wulfen vor den Doppeln durch Einzelsiege von Peter Boczek, Joachim Höfinghoff, Heinz Mecking und Werner Gevers ein gutes Polster geschaffen. Das Doppel Höfinghoff / von den Driesch holte unter dem Jubel der Mitspieler den wichtigen fünften Punkt zum Sieg und zum Aufstieg.

Kreisliga

Herren 50 - TV Rhade 3:3

Im Lokalderby gegen Rhade mussten sich die Wulfener Herren 50 am Ende des Tages mit einem Satz Unterschied geschlagen geben.

Im Einzel punktete Karl Ernst Robers, die Doppel Robers / Ben Amor und Bohmert / Baschek sorgten mit ihren Siegen dafür, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. jhj

Anzeige
Anzeige