Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Machtlos gegen "Telgte-Blockade"

10.03.2008

Vreden Gegen die "Telgte-Blockade" haben die Landesliga-Handballer des TV Vreden am Sonntag kaum etwas unternehmen können: Im Gastspiel beim Tabellenletzten TV Friesen Telgte setzte es für die Mannschaft von Spielertrainer Frank Steinkamp eine 26:31 (13:12)-Niederlage.

"Es ist fast schon wie verhext: Immer, wenn wir in Telgte spielen, kommen wir überhaupt nicht zum Zuge", klagte der TV-Coach. Dabei hatte er zunächst eine Mannschaft gesehen, die ganz nach seinen Vorstellungen auftrumpfte: Mit 9:2 schienen die Vredener die Weichen frühzeitig gestellt zu haben. "Das war ein richtig gutes Spiel. Und weil unser Torhüter Matthias Terhörst auch noch zwei Siebenmeter parierte, hatte es den Anschein, als ob wir unseren ,Telgte-Fluch' ablegen sollten", bemerkte Steinkamp mit erkennbarer Enttäuschung.

Aber eben der hielt: Weil die Vredener zunehmend häufiger Querlatte und Pfosten anvisierten und die Gastgeber ihre Chance nicht nur witterten, sondern konsequent nutzten, schmolz der Vorsprung bis zur Pause auf ein Tor zusammen. "Warum wir den Faden verloren haben, ist mit absolut rätselhaft", sinnierte Steinkamp.

Im zweiten Durchgang war die Welt der Vredener bis zum 22:22 noch halbwegs in Ordnung. Dann jedoch schwanden die Hoffnungen auf die zwei sicher geglaubten Punkte immer mehr - am Ende waren die Gäste beim 26:31-Endstand doch ein gehöriges Stück davon entfernt.

"Wir haben noch fünf Spiele vor der Brust - eine Entscheidung in der Abstiegsfrage ist noch längst nicht gefallen", betonte Steinkamp, bevor er seine Spieler in eine 14-tägige Osterpause schickte. bml

TV Friesen Telgte - TV Vreden 31:26

TV Vreden: Waning, terhörst; Levers (2 Tore), Pöppelbuss (6), Lösing (4), Scholte van Mast (2), Bomkamp (3), Krieger, Wesseler (2), Rave (3), Buning (2), Steinkamp (2).

Lesen Sie jetzt