Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Marlene Kuhn holt Jugendtitel

23.08.2007

Legden Bei der Deutschen Jugend-Islandpferde-Meisterschaft in Roderath in der Eifel konnten die beiden Legdener Schwestern Marlene und Luisa Kuhn einen Meistertitel, drei Vizemeistertitel und zahlreiche Platzierungen erzielen. In der Turniersiegergesamtwertung wurde Marlene Deutsche Jugendmeisterin im Viergang mit Faxa und Luisa Deutsche Jugendvizemeisterin in der Vielseitigkeit mit ihrem Pferd Nottfari.

Von Mittwoch bis Sonntag kämpften Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland um circa 30 Meistertitel. Ungefähr 450 Pferde gingen an den Start. Luisa Kuhn brachte neben ihrem 23-jährigen Pferd Notti ihre junge Stute Frökk an den Start. Dieses Pony verlor bei der schweren Fünfgangprüfung während des letzten Aufgabenteils, dem Rennpass, ein Hufeisen. Luisa Kuhn, die bis dahin deutlich führte, konnte deshalb diesen Aufgabenteil nicht mehr zeigen und erhielt hierfür keine Wertnote. Dennoch wurde sie Dritte dieser Prüfung.

Neben den Wettkämpfen wurde den Jugendlichen ein sehr gutes Rahmenprogramm von der Disco bis zur Feuershow geboten, so dass der Spaß und die Kommunikation nicht zu kurz kamen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Marlene Kuhn (Jugend) auf Faxa:

Deutscher Jugendmeister Turniersiegergesamtwertung Viergang, Vizemeister Kür, Vizemeister Geschicklichkeit, Sieger Gehorsam B, 6. Platz Tölt T7.

Luisa Kuhn (Kinderklasse KL) auf Nottfari:

Vizemeister Turniersiegergesamtwertung Vielseitigkeit, 3. Platz Geschicklichkeit, 2. Platz Fahnenrennen,7. Platz Gehorsam C, 7. Platz Reiten im leichten Sitz.

Luisa Kuhn auf Frökk:

3. Platz Turniersiegergesamtwertung Fünfgang, 3. Platz Fünfgangprüfung, 2. Platz Speedpass, 3. Platz Töltprüfung, 6. Platz Geschicklichkeit.