Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Pleite in die Pause

Fußball-Westfalenliga: SpVgg Vreden

Mit ihrer höchsten Niederlage 2017 beendete die SpVgg Vreden das Kalenderjahr. Nach dem 1:5 beim SV Rödinghausen II kam Frust auf.

Vreden

, 17.12.2017
Mit Pleite in die Pause

In Rödinghausen mussten die Vredener um Nico Klein-Günnewick (l.) eine herbe Pleite einstecken. Foto: Sascha Keirat

Auf der 150 Kilometer langen Heimfahrt vom Gastspiel beim SV Rödinghausen II hätte die Stimmung bei der SpVgg Vreden deutlich besser sein können. Mit 1:5 war der Tabellendritte unter die Räder gekommen. Damit fiel das Team auf den vierten Platz zurück, der SV Schermbeck ist am Sonntag vorbeigezogen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden