Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit der Pokal-Euphorie in Mastholte antreten

SuS Stadtlohn

Zwei Tage hatte der SuS Stadtlohn Zeit, den Adrenalinschub vom Westfalenpokal-Halbfinale gegen Münster zu verarbeiten und einmal herunterzufahren. Nach dem tollen Pokalfight war - bei leichter Enttäuschung - der Tenor sogleich eindeutig: Der Fokus wird nun komplett auf die Meisterschaft ausgerichtet.

STADTLOHN

, 18.04.2014
Mit der Pokal-Euphorie in Mastholte antreten

Für Niklas Hilgemann (im Hintergrund) und Marius Borgert (r.) steht am Montag mit dem SuS Stadtlohn das Gastspiel bei RW Mastholte auf dem Programm.

Dort hatte sich der SuS vor Jahresfrist enorm schwer getan. "Natürlich erhalten wir unsere Chancen nur, wenn wir diese Spiele nicht verlieren. Da sich die Mannschaft zuletzt so stabil gezeigt hat, bin ich sehr zuversichtlich, dass sie auch diese Aufgabe meistern wird. Unsere Chance ist es, dass wir uns nun vollends auf die Meisterschaft konzentrieren können", so Nijhuis.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden