Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Niederlagen geht es jetzt ins Keller-Derby

28.08.2007

Graes/Kreis Auch im zweiten Meisterschaftsspiel gegen den Landesligaabsteiger TuS Recke blieben die Bezirksligafußballerinnen der SF Graes ohne Erfolgserlebnis: Nach rund 50 Minuten bereits mit 0:5 in Rückstand geraten, reichte er nur zu einem Ehrentreffer von Daniela Rörick in der 53. Minute nach einem sehenswerten Alleingang.

Die Torchancen in der 71. Minute durch Melanie Leveling und in der 83. Minute durch Katrin Heynk blieben ungenutzt, so dass das Gästeteam aus Recke in der 85. Minuten das "halbe Dutzend" voll machen konnte.

Am nächsten Sonntag gehen die SF Graes im Nachbarnderby beim SuS Legden an den Start (Anpfiff: 13 Uhr): Dort steht dann ein erster echter Keller-Vergleich auf dem Programm.

SuS nicht im Glück

Denn auch der SuS Legden musste sich in seinem zweiten Meisterschaftsspiel geschlagen geben: Nach einem Handelfmeter-Tor in der 78. Minute feierte das Gastgeberteam von Turo Darfeld den knappen 1:0-Sieg. Und der fiel zudem überaus glücklich aus: In der 36. Minute zirkelte Vera Hackenfort das Leder für den SuS an den linken Pfosten - den Nachschuss setzte Corinna Klöpper dann an den rechten Torpfosten. Auch ein weiterer Hackenfort-Versuch endete erfolglos (87.).

Union Wessum geriet im Gastspiel bei Teuto Riesenbeck schon nach fünf Minuten in Rückstand. Danach rannten die Wessumerinnen einige Male dem möglichen Ausgleichstreffer hinterher - das Gastgeberteam aber erhöhte nach einer Ecke in der 29. Minute auf 2:0. Erst in der 86. Minute gelang Sabrina Wagner der Anschlusstreffer für SV Union, der am nächsten Sonntag in Bevergern antritt.

Erste Niederlage

In der Parallelstaffel 3 musste Aufsteiger FC Oeding II beim TuS Rotthausen eine erste Niederlage (1:3) einstecken. Katja Fischedieks Anschlusstreffer zum 1:2 (58.) weckte Hoffnungen, die von Silke Albersmanns Freistoßversuch aus 17 Metern genährt wurden. Aber: TuS Rotthausen fand ein drittes Mal eine Lücke im Tor des FC II, in dem Daniela Busch aber eine höhere Niederlage verhinderte. Conc. Flaesheim II heißt der nächste FC-Gegner am Sonntag (13 Uhr).

Das Führungstor und einen lupenreinen Hattrick steuerte Claudia Geschermann zum 7:1-Sieg des Kreisligisten FC Ottenstein bei. bml