Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nur ein Sieg bringt SC Südlohn zurück an die Spitze

13.12.2007

Kreis In der Kreisliga A müssen acht der 16 Clubs "nachsitzen" und am dritten Advent noch einmal die Fußballschuhe schnüren, bevor es endgültig in die Winterpause gehen kann.

Mit einem 7:0-Heimerfolg über Vorwärts Epe II hat der FC Vreden vor einer Woche die Tabellenspitze in der Kreisliga A übernommen. Spitzenreiter SC Südlohn musste tatenlos zu sehen, die Partie bei GW Lünten ist den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer gefallen. Die Südlohner Fußballer weisen jetzt zwei Zähler Rückstand auf Rang eins auf und brauchen daher im Nachholspiel bei GW Lünten einen Sieg, um als Tabellenführer der Kreisliga A Ahaus zu überwintern. Die junge Mannschaft um Spielertrainer Christian Lanfer will das bislang so erfolgreich verlaufene Spieljahr 2007 mit einem vollen Erfolg abschließen und wird alles daran setzen, einen Treffer mehr als GW Lünten zu erzielen. Schenken werden ihnen die Gastgeber allerdings nichts, die klare 1:5-Schlappe aus dem Hinspiel muss aus GW-Sicht korrigiert werden.

Schon am Samstag ab 14.15 Uhr spielt Union Wessum auf eigenem Platz gegen Arminia Gronau. Beide Teams brauchen dringend Punkte. Union Wessum könnte sich mit einem Erfolg über die Gronauer Fußballer in der Tabelle um ein paar Plätze nach vorn verbessern, die Gäste wollen den Anschluss an die Spielzeit nicht schon zur Halbzeit der Serie verlieren.

Zehn Tore gab es im Hinspiel zwischen FC Ottenstein und FC Oeding, die wird es jetzt wohl nicht geben. jok

Nachholspieltag, 16. Dezember

GW Lünten - SC Südlohn (1:5)

SpVg Vreden II - VfB Alstätte 2:1)

Union Wessum - A. Gronau Sa. 14.15 (0:1)

FC Ottenstein - FC Oeding (6:4)

Lesen Sie jetzt