Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oliver Temelkov trifft und trifft und trifft....

06.08.2007

Stadtlohn Die "Tor-Fabrik" des Fußball-Verbandsligisten SuS Stadtlohn hat einen neuen "Vor-Arbeiter": Oliver Temelkov, gerade der Junioren-Abteilung entwachsen, markierte am Sonntag beim 2:0-Sieg in Bocholt im Vorfeld der neuen Saison bereits seine Treffer Nummer neun und zehn.

Vor zwei Spielzeiten zog es den 19-jährigen Eperaner ins Lager des SuS: Beim B-Junioren-Kreispokalfinale gegen Vorwärts Epe war der große Offensivmann dem SuS-Nachwuchstrainer Peter Jakowski äußerst positiv aufgefallen - der Wechsel zum A-Junioren-Landesligisten SuS wurde wenig später perfekt gemacht.

Unter Trainer Peter Löschner hielt der A-Juniorenfußballer, was sich der SuS von ihm versprochen hatte. Und in der Winterpause der abgelaufenen Saison wurde SuS-Cheftrainer auf den Goalgetter aufmerksam und berief ihn (vorzeitig) in den Verbandsliga-Kader. Trotz erheblichen Trainingsrückstandes nach einer Fußverletzung absolvierte Oliver Temelkov aber bis zum Saisonende noch zehn Verbandsliga-Partien und steuerte fünf Treffer für das Reekers-Team bei.

In der aktuellen Vorbereitsphase zur neuen Saison zeigt sich Temelkov weiterhin treffsicher: Zehn der 27 Treffer, die für den SuS seit dem Trainingsauftakt notiert wurden, gehen auf das Konto des neuen SuS-Goalgetters. Ein "lupenreiner Hattrick" von Temelkov hatte den 6:2-Erfolg im ersten Kreispokalspiel des SuS bei Union Wessum eingeläutet - und am vergangenen Sonntag erzielte Temelkov beide Tore zum 2:0-Sieg am Bocholter Hünting. bml