Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oliver Terwolbeck zielt knapp an Bronze vorbei

01.08.2007

Heek/Kreis Für die Deutsche Meisterschaft im Feldbogenschießen in Magstadt hatten sich die beiden Heeker Richard Gausling und Oliver Terwolbeck gemeinsam mit drei Kollegen der Gronauer Bogenschützen über die Bezirks- und Landesmeisterschaft qualifiziert.

In der Blankbogen-Schützenklasse belegte Gausling in einem sehr stark besetztem Teilnehmerfeld in der Endabrechnung mit 520 Ringen als 15. einen Platz im Mittelfeld.

Rang vier behauptet

Bei den Schülern in der Recurve-Klasse belegte Oliver Terwolbeck bei seinem zweiten DM-Start Rang vier. Nachdem er am ersten Tag mit 285 Ringen bereits an vierter Stelle lag, galt es am zweiten Wettkampftag, sich gegen die überwiegend süddeutsche Konkurrenz zu behaupten. Mit 292 Ringen und einer Gesamt-Ringzahl von 577 ist ihm das auch gelungen.

Die Magstädter Gastgeber hatten in einem Waldgebiet zwei schwere Runden mit je 24 Zielen aufgebaut, die es am Samstag und Sonntag zu bewältigen galt. Durch die teilweise sehr steile Hanglage und das weitläufige Gelände wurde den Schützen einiges abverlangt.

Den größten Erfolg erzielte dabei für das Gronauer Quintett Tom Jöcker. Er wurde Deutscher Meister in der Jugend-/Juniorenklasse der Compoundschützen. In dieser Klasse sorgte auch Jens Klümper mit 682 Ringen und einem fünften Rang für eine Überraschung.

Bei den Compound-Senioren in der Schützenklasse erkämpfte Peter Jöcker nach einem spannenden Gefecht am Ende mit 701 Ringen den fünften Platz. bml