Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Panzlaffs Kräfte ließen nach

SCHWERTE Trotz gerade erst überstandenem Infekt erzielte Jürgen Panzlaff beim 25. Riesenbecker Triathlon ein gutes Ergebnis. Nach 2:16:16h beendete er den Wettkampf auf Gesamtplatz neun und auf Platz drei seiner Altersklasse.

Als schnellster Schwimmer nach 1500m entstieg Panzlaff nach 20:07min dem Torfmoorsee. Mit einem deutlichen Vorsprung von über einer Minute begab sich Panzlaff auf die 44km lange Radstrecke. "Ich wollte so lange wie es geht vorne bleiben, mit Vollgas und vollem Risiko in den Kurven." Dieses gelang jedoch nur bis zum 30. Kilometer. Danach ging es mit den Kräften ziemlich schnell bergab. Nach einem Radsplit von 1:14:01h wechselte der Ergster Triathlet als Fünfter auf die anschließenden zehn Laufkilometer. In der Folge hatte er mit Krämpfen zu kämpfen. Mit mäßigen 42:08min musste Panzlaff noch weitere Plätze abgeben.

Anzeige
Anzeige