Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball

RW Dorsten verliert das Topspiel

DORSTEN Der FC RW Dorsten verlor beim VfB Hüls II mit 0:2. Alle anderen Dorstener Mannschaften trennten sich jeweils unentschieden 3:3.

RW Dorsten verliert das Topspiel

Till Lahrmann (l.) und Danny Kittner (r.) nehmen Bossendorfs Torjäger Sebastian Göcke in die Zange.

In einer von beiden Seiten ansprechend geführten Partie gaben die Hülser in der ersten Halbzeit etwas mehr den Ton an. Der Tabellenführer spielte mit sehr viel Tempo, war optisch feldüberlegen, konnte sich aber gegen eine gut sortierte Dorstener Abwehr nur wenig Zwingendes herausspielen. Nach der Pause kamen die Rot Weißen dann auch nach vorne besser ins Spiel. Niko Filipovic wurde in der 65. Minute hart bedrängt, entschied sich aber gegen ein Fallen, was einen Elfmeterpfiff wahrscheinlich gemacht hätte. Nach einer Freistoßflanke von Spielertrainer Frank Schiel scheiterte Darius Skwiercz per Kopfball an den Armen des Hülser Keepers. Die Hülser sicherten sich erst in den Schlussminuten (82., 89.) den Sieg.

Marl-Hamm agierte im ersten Spielabschnitt haushoch überlegen gegen eine Hardter Elf, die es zunächst in jeglicher Hinsicht vermissen ließ. Glücklich war daher der Hardter Führungstreffer durch Bastian Rosenkranz, der einen missglückten Fallrückzieher von Dominik Königshausen verwertete (10.). In der 12. Minute dann ein Schock für die Schwarz-Gelben, da sich Christian Müller das Kreuzband riss. Drei Minuten später kam der Gast zum Ausgleich (15.). Die Marler drehten nun das Blatt, gingen noch vor der Pause (27.) selbst in Führung und legten in der 52. Minute zum 3:1 nach. Hätte Martin Müller in der 65. Minute einen von Caraca verursachten Foulelfmeter nicht pariert, dann wären die Punkte wohl schon weg gewesen. So aber bewies die Beckmann-Truppe Moral und kämpfte sich über den Anschlusstreffer durch Matthias Knoblauch (84.) noch einmal zurück. Den Ausgleich erzielte Jens Olschewski in der Nachspielzeit (92.).

Nach dem 0:1 (10.) scheiterten Visar Alitjaha sowie Daniel Schikorra bei guten Gelegenheiten gleich mehrfach am starken Marler Torhüter. Nach dem 0:2 standen die Weichen wieder auf Niederlage. Dervis Sevis (70.) und Aydin Khodabandeh (80.) sorgten dann aber für den Ausgleich. Kai Vogler traf nach einer schönen Kombination sogar zur 3:2 Führung (86.), die der Gast nach einem Rempler gegen Torhüter Kenan Herrde nochmals ausglich.

Das reingestocherte 0:1 (4.) glich Sebastian Spengler mit einem 25-Meter-Kracher aus (9.). Bossendorf führte nach Treffern in der 40. und 75. Minute schon 3:1, ehe die aufopferungsvoll kämpfenden Holsterhausener, die arg ersatzgeschwächt ins Spiel gingen, in einem Kraftakt nach Toren durch Robin Rodriguez (90.) sowie Christian Jagusch (92.) noch ausglichen 

Anzeige
Anzeige