Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Rainer Kauczor bezwingt den "Mount Everest"

Erschöpft, aber glücklich: Rainer Kauczor nach dem Rennen am Gipfelkreuz.

Rainer Kauczor bezwingt den "Mount Everest"

Radebeuler Treppenmarathon

WULFEN Ein wenig verrückt muss man für dieses Abenteuer schon sein: Rainer Kauczor von den "Pseudoläufern" aus Wulfen hat bereits zum zweiten Mal beim Radebeuler "Mount Everest Treppenmarathon" teilgenommen.

28.04.2010

Für diesen Wettkampf sind maximal 60 Teilnehmer zugelassen. Schon einmal war Rainer Kauczor in Radebeul am Start, schaffte aber nur 83 von 100 Runden. Um sich jedoch auf dem symbolischen Gipfelkreuz eintragen zu können, müssen sämtliche 100 Runden absolviert werden. Der Wettkampf geht über 24 Stunden und jeder Läufer muss 100 Mal 397 Stufen herauf und wieder herab laufen. 397 Stufen entsprechen ungefähr 30 Etagen in einem Haus. Insgesamt mussten 8848 Höhenmeter absolviert werden, was 84,4 Kilometern und 79 400 Stufen entspricht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden