Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rang fünf für Flüeck / Feimann

24.08.2007

Ahaus/Heek/Legden Das "HLA-Rallyeteam" des Automobilclubs Ahaus mit Jens Flüeck am Steuer des Ford Focus ST 170 und mit Frank Feimann auf dem Co-Pilotensitz hat bei der "Rallye Oberehe" in der Vulkaneifel Rang fünf in der Klassenwertung erreicht. Bei dieser Rallye, die bei Teilnehmern und Zuschauern gerne als ein besonderes "Motorsport-Schmankerl" gewertet wird, ließ die Heek-Legdener Kombination in der Klassenwertung noch 25 Konkurrenten hinter sich und belegte zudem im Gesamtklassement Rang 32 von 150 Teilnehmern.

Das zweite ACA-Starterpaar, Uli Böing/Guido Krieger, wurde nach einem Fahrfehler etwa zur Hälfte der Veranstaltung disqualifiziert.

Im Juni war das "HLA-Rallyeteam" bei der "ELE Rallye", eine der längsten Veranstaltungen in Holland, von einem Defekt kurzzeitig ausgebremst worden. In der letzten Wertungsprüfung war ein Domlager gebrochen - das passende Ersatzteil war nach einer "Extra-Tour" des Serviceteams schließlich mitten in der Nacht auf einem 70 Kilometer entfernten Schrottplatz gefunden worden. Noch in der Nacht repariert, fuhr der Ford Focus am zweiten Tag zum Klassensieg. Bei der "Vechdal Rallye", einem Rallye-Sprint, schließlich sprang wenig später Rang fünf in der Klassenwertung heraus.