Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rang vier für Hans-Werner Höing

14.08.2007

Stadtlohn Bei den so genannten "World Games" in Regensburg hat der Stadtlohner DJK-Jiu-Jitsu-Kämpfer Hans-Werner Höing einen vierten Rang erkämpft - Ende Oktober wird Höing nun im Nationalkader der IMAF (International Martial Arts Federation) beim "Ti-Ga Martial Arts World Cup" in London an den Start gehen, mit Kämpfern aus aller Welt.

Einen Vorgeschmack darauf verschafften sich Höing sowie sein Betreuer und Trainingspartner Husama Mutlaq am Wochenende bei den Martial World Games in Regensburg. Dabei erreichte der für die DJK Stadtlohn kämpfenden Höing in seiner Gewichtsklasse in der Kampfsport-Variante "Brasilianisches Jiu-Jitsu" einen vierten Platz. Im Halbfinale unterlag er einem britischen Konkurrenten, der den Kampf knapp nach Punkten für sich entscheiden konnte.

Es gingen Kämpfer aus über 20 Nationen an den Start, unter anderen aus Kanada, den USA, Brasilien, Russland und Korea.