Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ring bleibt Trainer in Oeding

03.01.2008

Ring bleibt Trainer in Oeding

Oeding Thomas Ring "Dass wir mit der Trainingsarbeit zufrieden sind, zeigt sich darin, dass wir mit Thomas Ring ins fünfte Jahr der Zusammenarbeit gehen", so Hubert Buss, erster Vorsitzender des FC Oeding. (Foto) sei mit viel Herz beim FC Oeding. Er trainiere nicht nur die erste Mannschaft, sondern auch das neuformierte U21-Team des Vereins und die E-Jugend, führte Buss weiter aus. Ziel in der Rückserie sei die Verbesserung des aktuellen Tabellenplatzes und für die neue Saison die Integration von sehr talentierten A-Jugendspielern. Mit der neuformierten U21-Elf zeigten sich nun die Früchte der jahrelangen erfolgreichen Jugendarbeit.

Erfreut ist der A-Ligist, dass zwei Wunschspieler in der Winterpause zum FC Oeding wechseln. Zum einen Stefan Weise (zuletzt Spielertrainer Adler Weseke), der ab der Rückserie die Mannschaft bereits verstärkt. Weise hat beruflich bedingt in der Hinserie 2007/08 pausiert. Er ist als erfahrener, technisch versierter Mittelfeldspieler eine Verstärkung für den Kader. Ebenfalls mit sofortiger Wirkung wechselt Max Peltzer vom Bezirksligisten DJK Bocholt zum FC Oeding. Er ist ein junger Mittelfeldspieler mit guten technischen und taktischen Fähigkeiten. Thomas Ring selbst wird seine Fußballstiefel nur noch in Ausnahmefällen schnüren.