Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Roosters sind das beste Team aus NRW

ISERLOHN Unglaublich, aber wahr: Die Iserlohn Roosters sind die Besten im Westen. Nach dem hart erkämpften 5:3-Erfolg gegen die Hannover Scorpions kletterten die Sauerländer auf Rang vier und sind jetzt das beste NRW-Team der DEL.

Anzeige

Dabei stand Roosters-Trainer Rick Adduono erneut nur ein Rumpfteam zur Verfügung. Vier Stürmer fehlten wegen Verletzungen oder Sperren. Trotzdem machten die Roosters von Beginn an Druck. Zunächst scheiterte Michael Wolf (Foto) nach einem Alleingang, doch eine Minute später brachte der beste Torjäger der Liga die Scheibe nach einem tollen Pass von Blanchard über die Linie. Beechey erhöhte eingangs des Mittelabschnitts auf 2:0. Und nachdem Brad Tapper mit einem Schlagschuss eine doppelte Überzahl gegen seinen Ex-Verein sogar zum 3:0 ausnutzte, sah alles nach einem klaren Iserlohner Sieg aus. Doch dann brachte eine kleine Unkonzentriertheit die Gäste zurück ins Spiel. Einen kapitalen Fehlpass im eigenen Drittel nützten die Scorpions eiskalt aus. Und nach Dolaks gekonnten Drehschuss stand es plötzlich nur noch 3:2. Nun schwanden den ersatzgeschwächten Roosters die Kräfte. Folgerichtig der 3:3-Ausgleich durch Mondt. Doch nur 19 Sekunden später waren die Hausherren wieder vorne: Wolf stocherte die Scheibe über die Linie - sein 19. Saisontor. Fünf Minuten vor dem Ende setzte Beechey den Rebound ins Netz und machte damit den fünften Sieg in Folge perfekt.  Iserl. Roosters  - Hannover Scorpions 5:3 (1:0, 2:2, 2:1)Tore: 1:0 (15:22) Wolf, 2:0 (21:23) Beechey, 3:0 (24:34) Tapper, 3:1 (27:27) Boos, 3:2 (32:23) Dolak, 3:3 (46:02) Mondt, 4:3 (46:22) Wolf, 5:3 (54:30) Beechey.Zuschauer: 3141.Strafminuten: 12:16.  

Anzeige
Anzeige