Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rückschlag für RW Deuten

Rot-Weiß Deuten erlitt durch die Heimspielniederlage gegen den SV Burlo im Kampf um die Spitze einen herben Rückschlag. SV Lembeck und Westf. Reken führen weiterhin punktgleich die Tabelle an.

Anzeige

Kreisliga A Borken

Eintr. Erle - SV Lembeck 1:5

Sehr selbstbewusst trat der SV Lembeck in Erle an. So geriet die Eintracht vom Anpfiff an unter Druck. Patrick Vasic brachte seine Farben auch schnell in Führung (14.). Wenig später wurde Sebastian Hahn im Lembecker Strafraum gefoult. Statt des fälligen Elfmeters zeigte der Schiedsrichter Hahn die gelb-rote Karte wegen einer "Schwalbe". Eine Minute vor der Pause versetzte André Kreienkamp den Hausherren vorzeitig den K.O. mit dem 0:2. Nach dem 0:3 von Vasic (48.) konnte Johannes Schlüß zwar noch auf 1:3 verkürzen, doch weitere Treffer von Kreienkamp und Vasic sorgten am Ende für klare Verhältnisse.

TSV Raesfeld - FC Rhade 3:0

Ein gutes Spiel sahen die Besucher auf der Sportanlage "Zum Michael". Zunächst hatte der TSV mehr vom Spiel. Dirk Brinkmann und Mike Redmann boten sich dabei zwei Riesenmöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Das 0:0 zur Halbzeit war für die Rhader glücklich.

Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Die ersten 20 Minuten hatten sie klare Vorteile, doch Dennis Uhlenbrock, Steffen Schenk und Stefan Neerfeld verstanden es nicht, ihre Chancen in Tore umzumünzen. Erst danach wurden auch die Gastgeber wieder stärker. Ihnen gelang nach einer Ecke von Redmann das 0:1 (79.) durch einen Kopfball von Brinkmann. Die weiteren Treffer fielen erst in der Schlussphase durch André Hater (90.) und Michael Jans (93.) durch einen 20-Meter-Freistoß.

RW Deuten - SV Burlo .0:1

Mit dem SV Burlo stellte sich am Deutener Bahndamm eine kampfstarke Mannschaft vor. Die Gäste, die in den vergangenen Spielen nicht so erfolgreich waren, gingen sehr aggressiv in die Zweikämpfe und ließen den Deutenern keinen Raum. Auf der anderen Seite hatten auch die Burloer in den ersten 45 Minuten keine echte Tormöglichkeit. Deuten kam danach stärker auf, hatte auch durch Stanley Stadler in der 77. Minute einen Pfostenschuss, doch schon eine Minute später gelang Burlo das 0:1 nach einem Konter mit Volleyschuss. Alle Bemühungen der Maiß-Truppe wenigstens noch ein Unentschieden herauszuholen wurden von der Gäste-Abwehr zunichte gemacht.

SC Wulfen - BW Hülsten 4:1

Hoch verdient war der Pflichtsieg des SC Wulfen. Die Platzherren nahmen sofort das Heft fest in die Hand und gingen durch Stefan Wegner (10.) 1:0 in Führung. Mit einem abgefälschten Freistoß kamen die Hülstener zum glücklichen Ausgleich (31.). Danach verloren die Blau-Weißen vorübergehend den Faden. Doch mit dem 2:1 von Michael Djurdjevic (42.) übernahmen sie wieder das Kommando. In der zweiten Halbzeit dominierten die Gastgeber eindeutig. Christian Ekardt erhöhte das mit einem Doppelpack (66./84.) zum 4:1-Endstand.

TuS Velen - TSV Raesfeld 2 2:1

Beim TuS Velen hätte der TSV früh in Führung gehen müssen, doch Michael Hadder und Ralf Freitag trafen trotz klarer Möglichkeiten nicht. Besser machte es Jan Welsing (22.) mit dem 0:1. Danach spielten die Raesfelder zwar noch gut mit, kassierten aber noch zwei Tore (55./85.), die das Spiel entschieden. br

Anzeige
Anzeige