Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fußball-Landesliga

SC Hennen ist zu Gast beim Schlusslicht

Hennen Der Aufwärtstrend der „Zebras“ mit zwei Siegen in Folge soll im tiefsten Sauerland am Sonntag nicht ins Stocken geraten.

Anzeige
SC Hennen ist zu Gast beim Schlusslicht

Der SC Hennen, hier im Heimspiel gegen Erlinghausen, ist am Sonntag beim Tabellenletzten FC Altenhof zu Gast. Foto: Bernd Paulitschke

FC Altenhof - SC Hennen (Sonntag, 14.30 Uhr, Sport- platz Altenhof, Am Winterhagen, 57482 Wenden)

Das „Prädikat wichtig“ hatten auch in den vergangenen Wochen die Landesliga-Partien des SC Hennen. Am Sonntag aber gilt dies umso mehr, denn die „Zebras“ geben ihre Visitenkarte beim Tabellenletzten ab – es geht in Wenden, der südlichsten Gemeinde des Sauerlandes, also wieder um „Big Points“ für das Team von Trainer Marcel dos Santos, das als Drittletzter nur einen Punkt mehr auf dem Konto hat.

„Wir haben uns die Ausgangslage geschaffen, dass auch die letzten beiden Spiele vor der Winterpause so etwas wie Endspielcharakter haben“, sagt dos Santos mit Blick auf die zwei jüngsten Siege in Attendorn und gegen Erlinghausen. Diese kleine Serie wollen die Hennener auch ohne Urlauber Lukasz Zorawik ausbauen und werden es dabei wohl mit einem defensiv ausgerichteten Gegner zu tun bekommen. Jedenfalls hat dos Santos sich in Gesprächen mit Trainerkollegen schlau gemacht – mit folgendem Ergebnis: „Auch auf eigenem Platz steht Altenhof tief. Sie verteidigen wie die Handballer ihren eigenen Strafraum und warten auf Konterchancen.“ Folgerichtig sollte man es tunlichst vermeiden, in Rückstand zu geraten, so der Trainer weiter – schließlich soll der Aufwärtstrend, der bei den „Zebras“ unter dos Santos unverkennbar ist, nicht ins Stocken geraten.

Anzeige
Anzeige