Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG fährt glanzlosen 3:1-Erfolg ein

SCHWERTE "Es war kein attraktives Spiel", so Peter Schramm, Trainer der SG Schwerte/Holzwickede, nach der Begegnung mit dem VC Bottrop. Der angekündigte 3:0-Sieg blieb aus, denn Bottrop gelang ein Satzgewinn. Nicht schuldlos: der Trainer. Zumindest gestand er eine Mitschuld ein: "Ich habe die Leistung meiner Mannschaft etwas eingeschränkt."

SG fährt glanzlosen 3:1-Erfolg ein

Peter Schramm, Trainer der SG Schwerte/Holzwickede.

Dies wurde besonders deutlich im zweiten Satz. Nachdem die Gastgeberinnen den ersten Durchgang mit 25:23 glücklich für sich entschieden hatten, lagen sie im zweiten Satz mit 19:14 in Führung. "Ich habe dann die Anweisung gegeben, nur noch über die Diagonale anzugreifen. Aber das hat nicht so gut geklappt. Der Satzverlust geht auf meine Kappe", erklärte Schramm.

Im dritten Durchgang klappte dies hingegen hervorragend, und die SG konnte bis zum 25:19 eifrig punkten. Im vierten Durchgang gab es dann keine Experimente mehr. Mit gelungenen Spielzügen gelang der deutliche 25:15-Sieg.

"Wir wollen demnächst noch attraktiver spielen", sagt Schramm, "deshalb sind wir dabei, unsere Spielweise zu modernisieren und auszuweiten, um auch für die nächsten Spiele gut gerüstet zu sein." Man darf gespannt sein mh

SG Schwerte/Holzwickede - VC Bottrop 3:1 (25:23, 22:25, 25:19, 25:15)

SG Schwerte/Holzwickede: Kirsten Distelhoff, Britta Düllberg, Carina Hoffmann, Lena Sauerländer, Sarah Gehrt, Heidi Schumacher, Miriam Schulte, Franziska Böse-Ribeiro.

Anzeige
Anzeige