Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schachgemeinschaft peilt Aufstieg in Verbandsliga an

08.08.2007

Ahaus/Wessum Nachdem die erste Seniorenmannschaft der Schachgemeinschaft Ahaus-Wessum in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Verbandsliga in der Schlussrunde verspielt hat, ist für die neue Saison der Aufstieg das erklärte Ziel.

Erstmals wird Christian Rebber die Mannschaft am ersten Brett anführen. An den folgenden Brettern treten mit Khaled Darwisch, Hermann Rosing und Hendrik Schulze Ameling ebenfalls erfahrene Verbandsligaspieler an. Erfreulich ist, dass mit Bernd Tenhündfeld (Brett acht) ein Jugendlicher den Sprung in die erste Mannschaft geschafft hat und mit Christian Diehlmann (Brett sieben) ein "alter" Bekannter wieder für Ahaus spielt. Andreas Kemper und Mohamed Darwisch komplettieren die erste Mannschaft an den mittleren Brettern.

Auch die SG Ahaus-Wessum II hat sich für die Bezirksoberliga-Saison vorgenommen, wieder im oberen Tabellendrittel mitzuspielen. Die dritte Mannschaft, in der verstärkt Jugendspieler eingesetzt werden, will dagegen die Bezirksliga halten.

Wie in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich praktiziert, setzt der Verein auch in der neuen Saison auf die eigene Jugend. Das Jugendtraining wird von der Internationalen Meisterin Joanna Sadkiewicz geleitet.

Jugendwart Simon Rudde darf sich daher berechtigte Hoffnungen machen, dass die erste Jugendmannschaft in der Verbandsjugendliga ein Wörtchen um den Aufstieg in die NRW-Liga mitreden kann. Neben einer weiteren Jugendmannschaft treten auf Schülerebene zwei Ahauser Teams an, um im königlichen Spiel erste Erfahrungen zu sammeln.

Am Freitag, 10. August, nimmt die Schachgemeinschaft das wöchentliche Training im HoT wieder auf. Trainingsstart ist für die Jugendlichen um 17 Uhr, während die Senioren um 19 Uhr den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Zu den Trainingsabenden sind des Weiteren alle Schachinteressierten eingeladen.

» www.sgaw.de