Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schachgemeinschaft übernimmt Spitze

20.12.2007

Ahaus/Wessum Die Schachgemeinschaft Ahaus-Wessum übernimmt mit einem 5:3-Sieg bei dem Aufstiegsfavoriten SC Gronau die Führung in der Verbandsklasse A Münsterland. Nach einem spannenden Kampf setzten sich die Ahauser Schachspieler verdient gegen die direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die Verbandsliga durch.

Der Spielverlauf gestaltete sich zunächst an den Brettern recht ausgeglichen und Hermann Rosing, Bernd Tenhündfeld und Andreas Kemper einigten sich jeweils mit ihren Gegenspielern auf Remis. Durch einen souverän ausgespielten Sieg an Brett acht von Georg van Almsick, der das Eröffnungsgambit des Gegners mit einem taktischen Gegenangriff widerlegte, wurden die Weichen auf Sieg gestellt.

Nachdem Mohamed Darwisch (Brett sechs) sich im Mittelspiel lange hatte verteidigen müssen, konnte er seinen Gegenspieler in der Zeitnot-Phase in arge Bedrängnis bringen und in einem gewonnenen Endspiel die Führung auf 3,5:1,5 ausbauen.

Die Entscheidung fiel an Brett vier, als Hendrik Schulze Ameling seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Das Remis am Spitzenbrett von Christian Rebber und die Niederlage an Brett zwei von Khaled Darwisch stellten das 5:3 Endergebnis für die SG Ahaus-Wessum sicher.

Mit dem Sieg übernimmt die SG Ahaus-Wessum nun die alleinige Führung in der Verbandsklasse und will in den folgenden Kämpfen diese Position behaupten.

Bereits am Samstag erwarten die Ahauser im Pokalhalbfinale auf Kreisebene den NRW-Oberligisten SK Gescher und hoffen, dem Favoriten "ein Bein stellen" zu können. www.sgaw.de

Lesen Sie jetzt