Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Schachklassiker" endet Remis

05.03.2008

Südlohn In der siebten Runde der Schach-Verbandsliga kam es zum "Klassiker" Südlohn gegen Heiden, der sich zu einem hoch dramatischen Geschehen entwickelte. Nachdem Oliver Sparwel und Ralf Rublack zu frühzeitigen Punkteteilungen kamen, geriet Südlohn in der dritten Stunde auf die Verliererstraße, als Manfred Böcker dem Druck seines Gegners nicht standhalten konnte und Frank Kempe eine aussichtsreiche Stellung durch ungenaues Spiel verlor.

Vor der ersten Zeitkontrolle spielten die Südlohner dann wesentlich konzentrierter. Als Dr. Wolfgang Hater aus bedrängter Stellung heraus seinen Gegner überrollte und zur Aufgabe zwang, schien vorübergehend sogar ein Südlohner Sieg möglich, da in den verbliebenen drei Partien die Gastgeber die etwas besseren Stellungen besaßen.

Während Reinhard Funke am Spitzenbrett gewann, willigten Walter Schmeing und Johannes Höing in ein Remis ein, was zu einem insgesamt leistungsgerechten Unentschieden führte.

Dem SV Heiden dürfte damit die Meisterschaft kaum noch zu nehmen sein, während die Südlohner sich Chancen auf Platz zwei ausrechnen können.