Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schiedsrichter bereitet der Partie ein schnelles Ende

Landesliga-Fußball

VREDEN Auch der Schöppinger Schiedsrichter Dominik Cichon hatte offenbar "die Nase voll" von dem wenig effektiven und ebenso wenig attraktiven Vergleich der Landesligafußballer der SpVgg Vreden mit GW Nottuln: Nach trostlosen und enttäuschenden 88:30 Minuten pfiff der Unparteiische das Spiel ab - 0:0 hieß es zu dem Zeitpunkt.

von Von Bernhard Mathmann

, 05.04.2010
Schiedsrichter bereitet der Partie ein schnelles Ende

Keine Treffer in Vreden: Daniel Terbeck (r.) und die SpVgg Vreden verabschiedeten sich von GW Nottuln mit einem torlosen Remis.

Für keinerlei "Aufreger" hatten die beiden Teams in den ersten 45 Minuten gesorgt. Nur Patrick Elsbeck hatte sich in klarer Abseitsposition als Torschütze versucht (12.) - Cichon versagte dem vermeintlichen Treffer zurecht die Anerkennung. Möglich aber, dass sich das Spiel komplett anders entwickelt hätte, wenn Elsbeck nur Momente später in eine Flanke gestürmt wäre.

Torlos wurden die Seiten gewechselt - von einem Wechsel in der Spielgestaltung jedoch war nichts festzustellen. Hohe Bälle und wenig Zusammenspiel ließen die Partie zusehends zerfahrener werden. Chancen blieben aus, obwohl sich einige Akteure am Torschuss versuchten. Timm Barkam etwa in der 49. Minute aus 22 Metern: Genauso weit jedoch strich das Leder am SpVgg-Gehäuse vorbei. Dennis Otto rutschte samt Ball am Vredener Tor vorbei (75.) und GW-Keeper Nils Depenbrock wusste bei einem Schuss von Mike Börsting das abgefälschte Leder mit "langen Fingern" von seinem Kasten fern zu halten (79.). Auch ein letzter Vorstoß von Simon Westphal (82.) wurde von Christian Wissing gestoppt - Cichon beendete die Partie dann wenig später

17. Spieltag

VfL Wolbeck - SC Münster 08 22. 4.

TSG Dülmen - YEG Hassel 22. 4.

Westf. Gemen - Viktoria Heiden 22. 4.

Vorw. Wettringen - SpVgg Vreden 22. 4.

VfL Wolbeck - TSG Dülmen 15. 4.