Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Juniorenfußball-Bezirksliga

Sieg, Remis und Niederlage für VfL Schwertes Nachwuchs

SCHWERTE Sieg, Unentschieden und Niederlage – die drei Bezirksliga-Nachwuchsteams des VfL Schwerte erlebten die ganze Bandbreite des Sports.

Anzeige
Sieg, Remis und Niederlage für VfL Schwertes Nachwuchs

Falk Trendelkamp (li.) konnte mit den C-Junioren des VfL Schwerte einen 1:0-Heimsieg feiern.

Für die Enttäuschung sorgten diesmal die A-Junioren. Die Elf von Trainer Ingo Meyer kassierte die zweite Saisonniederlage. Eine schlechte Spielauffassung und eine schlechte Vorbereitung attestierte der Coach seiner Mannschaft. „Das war eine ganz bittere Sache“, war Meyer bedient. Gegen die körperlich starken Gastgeber kamen die Schwerter auf dem ungeliebten Aschenplatz kaum in die Zweikämpfe und gerieten dann auch noch unglücklich in Rückstand. Ein Pressball hatte soviel Effet, dass er beim Aufticken Torwart Heddenhausen ganz schlecht aussehen ließ und über die Linie rollte. Noch vor der Pause ließ sich Kipp düpieren und mit einem Schuss ins lange Eck erzielte der ASC das 2:0. Zwar warf der VfL nach dem Wechsel noch alles nach vorne, konnte sich aber auch kaum Gelegenheiten herausspielen. So kam das 1:2 durch Pothmann auch eher zufällig zustande. „Das war nicht viel. Das war miserabel. Die Einstellung in der Mannschaft stimmt nicht“, meinte Meyer.

Maik Heddenhausen, Tobias Malek, Florian Bartel, Marvin Kipp (58. Luis Pothmann), Yannick Köster, Vincent Vögler, Nicolas Ortiz (46. Jasmin Smajlovic), Mauricio Lischka, Justin Nordberg, Domenico Troiano (46. Patrik Ateba), Patrick Malek (38. René Karneil-Alkan).

1:0 (25.), 2:0 (40.), 2:1 Pothmann (82.).

Auch gegen den FSV Gerlingen reichte es für die B-Junioren nicht zu einem erhofften „Dreier“. Nach einer 1:0-Führung durch Jannis Kassel kamen die Gäste nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr noch zum Ausgleich. Unglücklich, dass sich Janik Schründer beim Aufwärmen verletzte. Dennoch boten die VfLer in der Folge vor allem eine starke kämpferische Partie und hätten diese frühzeitig entscheiden müssen. Den besseren Start hatten allerdings die Gäste, doch einen Schuss aus 18 Metern parierte Kipp glänzend, zwei Minuten später blockte Neumann einen Schuss zur Ecke. Dann die Führung für den VfL: In halblinker Position versuchte Jaouad El Majdouli den Keeper mit einem Heber zu überwinden, der Ball wäre aber klar vorbeigegangen, doch Jannis Kassel reagierte toll und köpfte ein. Mehrfach gab es die Möglichkeit, die Begegnung zu entscheiden. Doch auch auf der anderen Seite konnte sich Kipp zweimal auszeichnen. Dann die kalte Dusche drei Minuten vor dem Ende, als Kipp einmal schlecht aussah.

Niklas Kipp, Imad El Majdouli, Salman Tilkidag (50. Okan Lermi), Patrik Schmidts, Mario Pajo, Marcel Hunecke, Jaouad El Majdouli, Nico Neumann, Jannis Kassel (72. Dustin Schütte), Kenan Kasap, Hakan Özdemir (61. Adjany Ibeme).

1:0 Kassel (25.), 1:1 (77.).

Einen verdienten 1:0-Erfolg landeten die C-Junioren gegen Rhynern. Daentscheidende Tor markierte Lars Maron nach einem Fehler des Gästekeepers. In der Anfangsphase verlief die Begegnung ausgeglichen, klare Chancen blieben aus. Während Trendelkamp (9.) nach einer Ecke klären konnte, scheiterte Lars Maron (20.) am Torhüter. Dieser sah allerdings drei Minuten später nicht gut aus, als Denis Dittrich den Ball von rechts vor das Tor brachte, und er diesen an die Latte lenkte. Den Abpraller nahm Maron dankend auf – 1:0. Direkt vor der Pause vergab Voß das 2:0, als er sich nach gutem Pass von Dittrich den Ball zu weit vorlegte. Kurz nach dem Wechsel konnte Rhynerns Torhüter mit dem Fuß klären. Auch gegen Bluncks strammen Schuss von rechts rettete er. Den verdienten Sieg untermauerten Dittrich und Maron mit zwei weiteren Möglichkeiten, die aber nichts mehr einbrachten.

Dominik Blunck, Yannik Ostermann, Alexander Tönnies, Simon Ortiz, Dennis Wagener, Pascal Heise (69. Azercan Cifci), Lennard Morten Voß, Lars Maron, Falk Trendelkamp, Denis Dittrich, Bastian Bolst (23. Nick Schneider).

1:0 Maron (23.).

Anzeige
Anzeige