Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sieg vor dem "Doppel-Pack"

Ahaus Die Ahauser Maidy Dogs haben sich am Sonntag wieder einmal zum richtigen Zeitpunkt gut aus der Affaire gezogen: Mit einem 5:4 (2:2, 2:0, 1:2)-Sieg bei den Mustangs in Waltrop hat der Inlineskater-Hockey-Zweitligist seinen dritten Tabellenrang zementiert.

13.08.2007

15 Zähler weist das Punktekonto für das Team des Ahauser Skate-Vereins (ASV) nach dem siebten Sieg und dem 13. Meisterschaftsspiel aus: Das Punkte-Polster aber ist bei der knappen Ligen- und Tabellensituation längst noch nicht groß genug, sich auf der sicheren Seite wähnen zu dürfen.

Und so werden die nächsten beiden "Heim"-Spiele sicher ein Signal geben, in welcher Region sich die Maidy Dogs am Saisonende wiederfinden werden: In einem "Doppel-Pack" haben es die Ahauser am Samstag mit dem Tabellenvierten aus Wilhelmshaven zu tun (Anpfiff: 19 Uhr in der Hockeyhalle) und am Sonntag mit dem Tabellenzweiten aus Bissendorf (Anpfiff an gleicher Stelle um 17 Uhr).

In Waltrop gelang Tobias Nagel nach fünf Minuten der Führungstreffer für die Ahauser. Die Freude darüber aber verebbte zwei Minuten später nach dem 1:1-Ausgleich sowie weitere sieben Minuten später, als die Mustangs zum 2:1-Führungstreffer ausholten.

Noch vor dem Mittel-Spielabschnitt glich Nico Spruck aus (19.) - Spielertrainer Sebastian Gunawan (24.) und erneut Spruck (36.) ließen dann dort zwei weitere Treffer folgen, ehe Stefan Böcker im Schlussabschnitt den scheinbar sicheren 5:2-Vorsprung schaffte (54.).

Der geriet aber in der Schlussphase noch ins Wanken, als die Waltroper in der 56. Minuten den Treffer zum 3:5 markierten - und die Ahauser nach der "Roten Karte" gegen Steve Uschok (57.) in Unterzahl agierten mussten.

Aber das Glück stand den Maidy Dogs aus Ahaus zur Seite: Erst in der Schlusssekunde gelang Frank Ernesti für die Waltroper der 4:5-Anschlusstreffer gegen den aufmerksamen Torhüter Jens Kemper. bml

M. Waltrop - Maidy Dogs Ahaus 4:5

Maidy Dogs Ahaus: Tore: Rote Karte: Kemper, Göller, Böcker, Stemberg, M. Leers, Gunawan, Nörenberg, Tenberge, Nagel, Ch. Schlettert, S. Schlettert, Spruck, Laing - 0:1 Nagel (5.); 1:1 (10.); 2:1 (17.); 2:2 Spruck (19.); 2:3 Gunawan (24.); 2:4 Spruck (36.); 2:5 Böcker (54.); 3:5 (55.); 4:5 (60.) - Uschok, Ahaus (57.).