Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SpVgg Vreden zeigt sich in Spiellaune

Landesliga-Fußball

VREDEN Fußball-Landesligist SpVgg Vreden hat im Nachholspiel bei Vorwärts Wettringen den Knoten platzen lassen: Beim 4:1 (2:0)-Sieg am Donnerstag zeigte sich die zuletzt eher lethargisch agierende Mannschaft von Trainer Bernd Dirksen in Spiellaune.

von Von Bernhard Mathmann

, 23.04.2010
SpVgg Vreden zeigt sich in Spiellaune

<p>Sebastian Abbing (r.) und Dreifach-Torschütze Mike Möllensiep (2. v. l.) errangen einen 4:1-Sieg in Wettringen. <p></p> </p>

 "Mit wenigen Ausnahmen hatte ich einen kompletten Kader zur Verfügung - das machte sich gleich überaus deutlich bemerkbar", verdeutlichte der Trainer.

Und obwohl die Wettringer mit Frank Höffer und Christian Frohoff-Wiecher zwei ehemalige Leistungsträger reaktiviert hatte, führte gleich der erste Eckball von Dominik Schram und der Kopfball von Mike Möllensiep zur 1:0-Führung (13.). Glück entwickelte die SpVgg, als Frohoff-Wiechers Kopfball geblockt wurde und der folgende Nachschuss von Alex Witthake abgefälscht wurde (27). Drei Minuten später klärte Wissing vor Alex Witthake. Auf der Gegenseite konnte Möllensiep erneut einnicken (41.). Nach dem Wechsel fiel dann die Entscheidung: Möllensiep erzielte seinen dritten Tagestreffer, als die Wettringer-Defensive gedanklich noch im Kabinentrakt verweilte (46.).

Der Kopfball-Treffer zum 1:3 von Freddi Ehling (49.) setzte weitere Kräfte auf Wettringer Seite frei. Doch außer einem Lattentreffer von Högemann (52.) verpufften alle Angriffsbemühungen vor dem Strafraum der Gäste, die ihrerseits durch einige Konter das Ergebnis hätten erhöhen können. Dies gelang ihnen letztlich in der Nachspielzeit durch Yuzuru Okuyma, der zum 4:1-Endstand traf (90.).