Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtlohn muss mit 4:4 leben

31.10.2007

Stadtlohn Am vergangenen Samstag konnte die erste Billard-Mannschaft des BC Stadtlohn 63 nur ein 4:4-Unentschieden gegen den Tabellenzweiten BC Grenzland Nordhorn erspielen. Nach fünf gewonnenen Spielen in der Kreisliga Münsterland mussten die Stadtlohner damit die ersten Punkte in der laufenden Saison abgeben.

Im Cadre 35/2 konnte Gerrit Woordes seine Partie gegen Karl Adebahr deutlich für sich entscheiden. Nach nur sechs Aufnahmen beendete er die Partie mit 100:17. Auch Hans Fröhlich war für die Stadtlohner erfolgreich. Er gewann 62:40 nach 25 Aufnahmen gegen Hermann Luttikhuis.

In den beiden freien Partien gab das Stadtlohner Quartett Punkte ab. Christoph Sicking unterlag 8:200 nach nur vier Aufnahmen gegen den stark spielenden Jeroen Schulte und Sebastian Disseler verlor 90:200 gegen Arend Jalving.

Trotzdem bleibt die Stadtlohner Billardmannschaft bisher unbesiegt an der Tabellenspitze. Am kommenden Wochenende spielt die erste Mannschaft gegen die zweite Mannschaft des BC Vreden in Vreden. Der BC Stadtlohn II empfängt den BC Rheine im Vereinsheim in der Gastätte Schlüter an der Tillystraße.