Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Starke Leistung wird belohnt

12.12.2007

S üdlohn Obwohl mit Dr. Wolfgang Hater und Ralf Rublack gleich zwei Stammspieler aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung standen, wartete die erste Schach-Mannschaft des Südlohner SV am Samstag in Bocholt mit einer an allen Brettern überzeugenden Leistung auf.

Der Kampf verlief in der Anfangsphase sehr ausgeglichen und vieles deutete auf einen spannenden Verlauf hin, als in der dritten Stunde das Spiel der Bocholter einen unerwarteten Leistungseinbruch erlitt. Während Walter Schmeing (Brett vier) und Frank Kempe (Brett zwei) mit Schwarz zum sicheren Remis abwickeln konnten, gelang es kurz darauf fast zeitgleich Dr. Elmar Dönnebrink und Oliver Sparwel an den Brettern fünf und sechs, ihre Eröffnungsvorteile in Gewinnstellungen umzumünzen und ihre Gegner förmlich an die Wand zu spielen. Damit war der Widerstand der Bocholter gebrochen, die fortan nur noch bestrebt waren, die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten.

Reinhard Funke (Brett eins), Manfred Böcker (Brett sieben) und Dr. Joachim Musholt (Brett acht) sicherten durch ihre Remispartien bereits nach weniger als vier Stunden Spielzeit den Mannschaftssieg, den Andreas Telöken (Brett drei) mit einem brillant herausgespielten Sieg abrundete, als es ihm gelang, einen minimalen Vorteil im Endspiel auszunutzen.

Der klare Südlohner Erfolg, nach dem es lange Zeit nicht ausgesehen hatte, hätte am Ende noch höher ausfallen können.

Die Ergebnisse der vierten Runde der Verbandsliga Münsterland:

SC Bocholt - Südlohner SV 2,5:5,5

SC KB Rheine - SF Stadtlohn 5:3

SK Westbevern - SF Telgte 4,5:3,5

SV Heiden - SKK Nordwalde 5:3

SF Olfen - SCF Saerbeck 5:3