Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS-Jungen feiern Dreifachsieg über 1000 Meter

14.12.2007

Stadtlohn Zum Jahresabschluss zeigten die jungen Athletinnen und Athleten des SuS Stadtlohn beim Schüler Hallensportfest in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund ihre sportlichen Qualitäten mit persönlichen Bestwerten.

Bei den Schülerinnen überragte einmal mehr Theresa Hillmann in der Klasse W10, die im 50-Meter-Sprint, im 800-Meter-Lauf und im Weitsprung (4,20 Meter) jeweils den ersten Platz belegte. Ihre jüngere Schwester Alexandra erreichte in der Klasse W8 in den gleichen drei Disziplinen jeweils mit dem dritten Platz. Bei den Schülerinnen W9 konnte Tabea Christ den 50-Meter-Sprint für sich entscheiden, im Weitsprung belegte sie mit 3,83 Metern den zweiten Platz. Maike Robers stand in der Klasse W9 im 800-Meter-Lauf und im Hochsprung (1,10 Meter) auf dem Siegerpodest auf Platz eins.

In der Klasse W11 zeigte Jana Spahn mit zwei zweiten Plätzen im 50-Meter-Sprint und im 800-Meter-Lauf ihr läuferisches Können. Christina Hillmann belegte in der Klasse W13 im 800-Meter -Lauf den dritten Platz. Im Hochsprung erreichte Maxime Autengruber den dritten Platz (1,31 Meter) in der Klasse W13.

Bei den Schülern sicherte sich Til Büttinghaus in der Klasse M8 im 1000-Meter-Lauf den ersten Platz, im 50-Meter-Sprint und im Weitsprung (3,12 Meter) kam er jeweils auf den Bronzeplatz. In der Klasse M9 gewann Lennart Fuhrig den Sprint über 50 Meter, im Lauf über 1000 Meter (erreichte er Platz zwei. Platz eins über 1000 Meter ging an Eric Bennemann, Dritter wurde Jacques-Noel Spahn. Timon Rensinghoff kam in der Klasse M10 auf Rang eins im 1000-Meter-Lauf, Platz zwei über 50 Meter und wurde im Hochsprung (1,10 Meter) Dritter. Für Linus Fuhrig gab es in der Klasse M10 den ersten Platz im Hochsprung (1,10 Meter).

www.drago-leichtathletik.de

Lesen Sie jetzt