Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Stadtlohn I trauert möglichem Unentschieden nach

11.03.2008

Stadtlohn Mit einer erwarteten 6:9-Niederlage endete das Heimspiel für Tischtennis- Landesligist SuS Stadtlohn I gegen den Tabellenzweiten TTC MJK Herten. Für Dieter Middelick rückte Markus Frechen aus der ersten Jugendmannschaft in das Team der Gastgeber nach: Der lieferte zwar ein tolles Spiel ab, konnte aber trotz Satzgewinn seine beiden Partien nicht gewinnen.

Nach einem 1:2-Rückstand in den Doppeln wendete der SuS völlig überraschend mit zwei Einzelerfolgen von Siggi Niehoff und Sven Kruse das Blatt und zog kurzzeitig mit 3:2 in Front. Dirk Küpers verteidigte die Führung bis zum 4:3, ehe die Gäste durch fünf Einzelsiege in Serie auf 8:4 davonzogen. "Das war schade, denn im Schlussdoppel hätten wir Vorteile gehabt, nachdem der Tabellenzweite zu Beginn auf unsere Aufstellung richtig taktiert hatte," trauerte Bernd Summen der Chance auf einen Punktgewinn etwas nach.

Einen 9:1-Kantersieg feierte parallel die Reserve des SuS gegen das Spitzenteam von TSV Marl-Hüls II. Nach einer 2:1-Führung in den Doppeln entwickelte sich schnelle, aber einseitige Partie. Punkt um Punkt konnte der SuS II die Gäste mehr distanzieren. Nach einer makellosen ersten Einzelrunde führte der SuS mit 8:1. Anschließend verwandelte Reinhard Valtwies den Matchball zum deutlichen 9:1-Triumph. Durch diesen Erfolg haben sich die SuSler wohl aller Abstiegssorgen entledigt.

SuS IV an der Spitze

Ebenfalls ein "big point" fuhr SuS III im Kellerduell der Kreisliga mit einem 9:6-Erfolg beim direkten Konkurrenten TTC Gronau ein. Mit einem 9:0-Kantersieg kehrte SuS IV in der zweiten Kreisklasse von der Reserve des TTV Weseke heim und eroberte die Tabellenführung.

Die erste Jugendmannschaft des SuS Stadtlohn zahlt in der Bezirksklasse weiter Lehrgeld: 3:8 unterlag der Bezirksliga-Letzte bei TTC MJK Herten. val

SuS Stadtlohn I - TTC MJK Herten 5:9

Punkte für SuS I: Küpers/Summen; Siggi Niehoff, Sven Kruse, Dirk Küpers (2),Bernd Summen.

SuS Stadtlohn II - TSV Marl-Hüls 9:1

Punkte für SuS II: Valtwies/Wessels, Valtwies/ Voß; Reinhard Valtwies (2), Willi Wessels, Till Buderus, Christian Valtwies, Jürgen Voß, Wilfried Himmelberg.

TTC Gronau - SuS Stadtlohn III 6:9

Punkte für SuS III : Valtwies/Milewski, Sandkuhle/Valtwies; Werner Milewski (2), Wilfried Sandkuhle, Josef Valtwies (2), Günter Wende (2).

TTV Weseke II - SuS Stadtlohn IV 0:9

Punkte für SuS IV: Kreienbaum/Harmeling, Oing/ Dienel, Gajewiak/Schemmick; Jens Oing, Alexander Kreienbaum, Alexander Gajewiak, Bastian Harmeling, Timo Schemmick, Andre Dienel.

TTC MJK Herten - SuS-Jugend 8:3

Punkte für SuS-Jugend: Simon Sicking, Kevin Heming, Max Busch.