Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS verdient sich drei Zähler

02.12.2007

Legden Nach drei Niederlagen in Folge gab es für die Fußballer des SuS Legden am ersten Advent wieder ein Erfolgserlebnis. Im Heimspiel setzte sich die Mannschaft von Trainer Jörg Thor gegen Westfalia Osterwick am Ende nicht unverdient mit 2:1 durch.

Trotz der Regenfälle war der Platz im Dahliendorfstadion gut bespielbar. Die Partie fand aber unter Flutlicht statt. Der SuS war von Beginn an bemüht, das Spiel zu machen und erarbeitete sich auf dem nassen Rasen ein leichtes Übergewicht. Die Abwehr gewann die meisten Zweikämpfe und auch im Mittelfeld setzten die Legdener Akteure die Akzente. Zwangsläufig kamen die Gastgeber auch zu Chancen und nutzten sie zu Treffern.

Das 1:0 fiel in der 25. Minute durch Jörg Kubierske. Der Mittelfeldspieler des Sus traf mit einer Direktabnahme aus 20 Metern unhaltbar unten rechts ins Toreck. Dabei blieb es bis zur Pause. Direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhte SuS-Torjäger André Stenert auf 2:0. Er nutzte ein Zuspiel von Tobias Eichholz.

Danach drängten die Gäste auf den Anschluss, und der fiel dann auch in der 67. Minute durch Ingo Kerkhoff. In der Schlussphase hatte der SuS noch zwei klare Konterchancen. jok