Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Südlohn-Oeding gewinnt Nachwuchsteamspringen

Reitturnier in Südlohn

Elf Mannschaften traten bei der Entscheidung in der Turnierserie um den Bewital-Cup auf dem Hallenreitturnier des RV Südlohn-Oeding an.

04.12.2018
Südlohn-Oeding gewinnt Nachwuchsteamspringen

Sandra Nieland war mit der Nachwuchsmannschaft des RV Legden als führendes Team zum Finale im Bewital-Cup angereist. Am Ende setzten sich die Nachwuchsreiter des RV Südlohn-Oeding ganz knapp vor dem RV Legden durch. © Johannes Kratz

Mit dem Gesamtsieg der Mannschaft des RV-Südlohn-Oeding beim Finalspringen im Nachwuchsteamwettbewerb um den Bewital-Cup ist das dreitägige Hallenreitturnier des RV Südlohn-Oeding am Sonntagabend zu Ende gegangen.

„Die Halle war an allen drei Turniertagen gut besucht und die Zuschauer haben auch sehr guten Reitsport gesehen“, sagte Jürgen Petershagen, Vorsitzender des RV Südlohn-Oeding, nach der abschließenden Prüfung. „Auch die Meldezahlen waren gerade bei den Nachwuchswettbewerben erfreulich hoch. Wir sind daher als ausrichtender Verein mit unserem diesjährigen Hallenreitturnier rundum zufrieden.“

Legden im Vorfinale vorn

Die Nachwuchsteams der Reitvereine traten am Sonntag zum Vorfinale und Finale um den Bewital-Cup an. Nach den Qualifikationsprüfungen ging der RV Legden I mit Sandra Nieland, Helena Frieling, Antonia Avramides und Nina Schaten als führende Mannschaft in die beiden abschließenden Springen. Und da lief es für die Legdener Reiterinnen nicht nach Wunsch. Im Vorfinale musste sich das Team mit Platz vier zufriedengeben. Der Sieg ging an den RV Südlohn-Oeding I mit Lea Bublitz, Laurine-Anna Röse, Ayleen Brockmeier und Sophie Drews, der damit den Punkten nach mit dem RV Legden gleichzog. Die Entscheidung um den Gesamtsieg fiel im letzten Springen, das nach Fehlerpunkten und Zeit gewertet wurde. Hier schafften alle vier Starterinnen des RV Südlohn-Oeding eine Null-Runde, zwei der vier Legdenerinnen unterliefen dagegen jeweils zwei Springfehler, das war die Entscheidung um Platz eins und zwei. „Dieser Nachwuchs-Wettbewerb hat sich gut etabliert, elf Vereine haben 2018 an der Serie teilgenommen. Wir sind diesmal ein zufriedener Zweiter“, sagte der Legdener Trainer Charly Meiß.

Südlohn-Oeding gewinnt Nachwuchsteamspringen

Stefan Engbers war am Samstag bei den beiden Springprüfungen den Klasse M** und S* der bestplatzierte Starter des RV Südlohn-Oeding. © Raphael Kampshoff

33 Starterpaare gingen am Samstag die Springprüfung der Klasse S mit Stechen an. Die Siegerschleife holte sich Alexander Potthoff (Bösensell) im Sattel von Spike mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen. Die beste Zeit legte Stefan Engbers (Südlohn-Oeding) vor, ihm unterlief mit Capdaju aber ein Abwurf, er kam auf Platz vier.

In der Springprüfung Klasse M** gelang Markus Terhechte (Gescher) ein Doppelerfolg in der ersten Abteilung. Stefan Engbers wurde Dritter. Mark Kortbuß (Legden) holte sich mit Lordana den Sieg in Abteilung zwei.

Lesen Sie jetzt