Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV-Hochzeiter ringen TG ein Remis ab

Vreden "Keine Angst vor großen Tieren" - gemäß dieser Weisheit haben die Handballer des TV Vreden am Sonntag dem bis dahin verlustpunktfreien Landesligisten TG Hörste einen ersten Zähler abgerungen.

22.10.2007

Am Freitag auf der Hochzeitsfeier ihres Mitspielers Sascha Pöppelbuss in bester Laune, präsentierten sich die Handballer des TV Vreden im Sonntagsspiel gegen den Tabellenzweiten TG Hörste ebenfalls in bester Verfassung. 28:28 (16:13) hieß es nach 60 sehenswerten und spannenden Minuten in der Hamalandhalle, in der nach langer Verletzungspause Raphael Pöppelbuss (Foto) sein Saison-Debüt gab.

"Die 6:0-Deckung der TG Hörste lag uns sehr gut, so dass wir im ersten Abschnitt sogar eine Fünf-Tore-Führung herausspielen konnten", blickte TV-Spielertrainer Frank Steinkamp auf die Partie zurück. 12:7 hieß es zur Mitte des ersten Durchgangs. Wenig später aber musste der TV auf seinen Hochzeiter Sascha Pöppelbuss verzichten: Bei einem Konterlauf der Gäste agierte der TV-Akteur regelwidrig und sah die "Rote Karte".

Bis zur Pause hatte die Vredener Führung Bestand - danach schmolz er aber binnen weniger Minuten. Über den 18:18-Ausgleichstreffer zogen die Gäste wenig später sogar in Führung. Bis zu drei Treffern betrug der Vorsprung, ehe die Vredener sich "auf die Hinterbeine" stellten.

Siegchance vergeben

Erst gegen Ende des Spiels gelang den Gastgebern wieder der Anschluss. Nach dem Treffer zum 27:27-Ausgleich brachte Marco Levers mit seinem sechsten Tagestreffer den TV 90 Sekunden vor dem Abpfiff erstmals wieder in Führung. Der folgende Konter der Gäste führte zum 28:28 - ein vermeintlich letzter Angriff der Vredener hätte den Siegtreffer bringen können. Doch daraus wurde nichts, ebenso wenig übrigens auch bei der vergleichbaren Situation, als die TG Hörste Sekunden vor dem Abpfiff mit einem Konterlauf scheiterte.

Jetzt zum Sechsten

"Die Mannschaften aus der oberen Tabellenregion liegen uns offensichtlich gut", freute sich Steinkamp über den Punktgewinn. Am nächsten Samstag stellt sich der TV Vreden beim Sechsten, SpVg Ibbenbüren II, vor. bml

Landesliga 1

TV Vreden - TG Hörste 28:28

TV Vreden: Terhörst, Waning, Levers (6 Tore), Scholte van Mast (4), R. Pöppelbuss (2), S. Pöppelbuss (2), Rave (1), Krieger (6), Lösing (3), Bomkamp (2), Buning (1), Klein-Reesink, Steinkamp (1).