Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Top-Teams um 13 Uhr im Fernduell

26.10.2007

Vreden/Südlohn Die punktgleichen Spitzenteams der Kreisliga A, SC Südlohn und FC Vreden, treten zu einem weiteren "Fern-Duell" am morgigen Sonntag bereits um 13 Uhr an: der SC Südlohn beim SuS Stadtlohn II und der FC Vreden im Heimspiel gegen FC Oeding.

Mit den beiden Gronauer Clubs Vorwärts und Arminia haben es die beiden Top-Teams dann am Sonntag, 4. November, zu tun: SC '28 mit Spielertrainer Christian LanferJohannes Robbe (Foto oben) im Heimspiel gegen den Tabellen-Siebten Vorwärts und FC mit Trainer (Foto unten) beim aktuellen Ranglisten-Dritten Arminia. Vermeintlich "leichte Aufgaben" warten am 11. November auf die beiden Titel-Aspitanten: FC Vreden empfängt auf dem Platz am Freibad das jetzige Schlusslicht SV Heek, während sich SC Südlohn "nebenan" bei der SpVg Vreden II vorstellt.

Am Sonntag, 18. November, kommt es dann im Südlohner Roncalli-Stadion beim letzten Hinrunden-Spieltag zum "Show down": SC Südlohn gegen FC Vreden heißt die Partie, die möglicherweise endgültig Aufschluss darüber liefern wird, wer den Titel "Herbstmeister" führen darf. bml