Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Torgestänge verhindert Sieg

Vreden "Wer gleich fünf Siebenmeter verwirft und etwa 15 Mal Pfosten und Querlatte trifft, der kann kein Spiel gewinnen" - mit dieser Erkenntnis und einer 25:30 (11:14)-Niederlage kehrte DHG Ammeloe-Ellewicks Trainer Sebastian Schmaloer und seine Landesligahandballerinnen vom Gastspiel bei Vorwärts Wettringen III zurück.

03.12.2007

Torgestänge verhindert Sieg

<p>Eva Herbers (Mitte) parierte im Gastspiel der DHG Ammeloe-Ellewick fünf Siebenmeter-Würfe - dennoch unterlag ihr Landesliga-Team bei Vorw. Wettringen III mit 25:30. Mathmann</p>

"Die Torausbeute war einfach katastrophal", stöhnte Schmaloer - dabei könne er allerdings kaum Abstriche bei der Einstellung und der Moral seiner Mannschaft machen, fügte er hinzu.

Nur schleppend hatte die DHG am Samstag in Wettringen Fahrt aufnehmen können. Die Gastgeberinnen indes setzten sich bis zur zehnten Minuten schon mit einer 5:2-Führung ab. "Bis dahin hatten wir schon fünf Siebenmeter-Würfe verschossen. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der ein oder andere Ball ins Netz gegangen wäre", spekulierte Schmaloer.

Zurück im Spiel

Dennoch: Die DHG gab das Spiel längst nicht vorzeitig verloren und hielt den Rückstand in Grenzen: 4:6 stand es in der 15. Minute, 7:9 fünf Minuten später.

Nach dem Seitenwechsel "ging ein Ruck durch die Mannschaft", lobte der DHG-Trainer: Der Treffer zum 17:17-Ausgleich krönte die Aufholjagd. Dabei stand DHG-Torhüterin Eva Herbers gleich mehrfach im Blickpunkt - gleich fünf Siebenmeter der Gastgeberinnen parierte sie und hielt ihr Team im Spiel. Mit einem unwiderstehlichen Zwischenspurt verschafft sich Vorwärts Wettringen III dann bis zur 50. Minute viel Luft - und eine 26:20-Führung.

"Danach war bei meiner Mannschaft die Luft einfach raus", konstatierte Schma loer. Bereits am nächsten Samstag (19.30 Uhr; Hamalandhalle) erwartet das Schmaloer-Team den TV Emsdetten zum nächsten Heimspiel. bml

V. Wettringen III - DHG Amm.-Ellew. 30:25

DHG Ammeloe-Ellewick: Herbers, Verwohlt, Warlier (8 Tore), Wassing (4), Hubbeling, Weddeling, Tenbründel, Krandick, Kemper, Gebing (4), Ahler (4), Laurich (2).

Lesen Sie jetzt