Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Training zahlt sich aus

Dorsten Die harte Trainingsarbeit zahlte sich aus. Von der Manus Trophy des hessischen Kickbox-Verbandes kehrte der Dorstener Dominik Urbaniak mit einem hervorragenden zweiten Platz zurück.

Sechs Wochen lang hatte sich der für die Kickbox-Abteilung des Hwa-Rang Taekwondo- Club Dorsten startende Urbaniak gezielt auf das Turnier vorbereitet, bei dem neben ihm rund 250 weitere Kämpfer an den Start gingen.

"Dominik bei Thomas Symmanek und Dirk Ullrich im Sanka Gym-Boxclub-Kirchhellen unter optimalen Bedingungen vorbereitet. Wir haben an Technik, Taktik und vor allem an der Kondition gearbeitet", erklärte Trainer, Betreuer und Vater Ulrich Urbaniak.

Das alles konnte sein Sohn in der Gewichtsklasse bis 69 kg gut gebrauchen, denn bis zum Einzug ins Finale musste er bereits all sein Können unter Beweis stellen.

Im Finale fehlte dann lediglich ein Quäntchen Glück. Wie schon im Halbfinale kämpfte der junge Dorstener taktisch gut, teilte seine Kräfte ein und glänzte mit guten Kicks und Kombinationen. Am Ende sahen die Punktrichter aber seinen ebenfalls stark auftretenden Gegner vorn. Mit Platz zwei waren Vater und Sohn Urbaniak aber angesichts des hohen Niveaus des Turniers sowie der eigenen Leistung trotzdem sehr zufrieden.

Anzeige
Anzeige